| 10.16 Uhr

Siebenjähriges Opfer
Prozess um sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsunterkunft

Siebenjähriges Opfer: Prozess um sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsunterkunft
Am Landgericht Köln startet der Prozess gegen einen 16-Jährigen. FOTO: dpa, hns wok
Köln. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist am Montag vor dem Kölner Landgericht der Prozess gegen einen 16-Jährigen gestartet, der einen kleinen Jungen in einer Flüchtlingsunterkunft sexuell missbraucht haben soll.

Es geht um mehrere Taten, die zwischen Dezember 2015 und Januar 2016 in der Turnhalle im Kölner Stadtteil Buchheim geschehen sein sollen. Täter und Opfer stammen aus Syrien und waren mit ihren Familien in der Unterkunft untergebracht. 

Immer wieder soll der damals 15-Jährige den sieben Jahre alten Jungen schwer sexuell missbraucht haben, offenbar in einem Umkleideraum der Turnhalle. Das Kind vertraute sich schließlich seiner Mutter an. Der Täter hatte die Vorwürfe in der polizeilichen Vernehmung bestritten. 

Für den Prozess sind fünf Verhandlungstage angesetzt, das Urteil wird am 2. Dezember verkündet. 

(hsr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Siebenjähriges Opfer: Prozess um sexuelle Übergriffe in Flüchtlingsunterkunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.