| 11.10 Uhr

Köln
S-Bahn-Gleise werden saniert - Pendler betroffen

Köln: S-Bahn-Gleise werden saniert - Pendler betroffen
Pendler, die S-Bahnen in Köln nutzen, müssen sich auf Fahrplan-Änderungen einstellen. FOTO: Ines Rzepka
Köln. Die Deutsche Bahn erneuert im März und April Gleise und Weichen im gesamten S-Bahn-Knoten Köln. Dadurch ergeben sich Fahrplanänderungen für mehrere Linien. Betroffen sind die RB25, S6, S11, S12 und S13/S19. 

Alle anderen Regionalzüge verkehren voraussichtlich ohne Einschränkungen, teilte die Bahn am Montag in Köln mit.

Während der Sanierungsarbeiten werden knapp zwölf Kilometer Schienen, fast 19.000 Tonnen Schotter, 9000 Schwellen und 20 Weichen erneuert. Die Kosten belaufen sich auf fast sieben Millionen Euro. Die Bauarbeiten beginnen am 4. März und sollen am 16. April beendet sein. In dieser Zeit werden Gleise gesperrt, so dass S-Bahn-Linien umgeleitet und einzelne Bahnstationen vorübergehend nicht angefahren werden. 

Die Bauabschnitte in der Übersicht: 

1. Abschnitt: Köln Hbf – Köln-Nippes, 4. bis 21. März.

2. Abschnitt: Köln-Mülheim - Köln Hbf, 21. März bis 1. April.

3. und 4. Abschnitt: Köln-Mülheim - Köln Hbf, 1. bis 16. April.

Für die einzelnen Linien ergeben sich folgende Fahrplanänderungen:

RB 25 einmal stündlich nach Köln Hbf und einmal stündlich nur bis Köln, Frankfurter Straße.

S6 bis Köln-Mülheim fahrplanmäßig alle 20 Minuten, bis Köln Hauptbahnhof alle 30 Minuten, in der Hauptverkehrszeit zwischen Köln Hbf und Köln-Worringen fällt die S6 aus.

S11 von Düsseldorf nach Bergisch Gladbach über Köln Hauptbahnhof fahrplanmäßig alle 20 Minuten, die Halte in Köln-Nippes, Köln Hansaring und Köln-Buchforst entfallen.

S12 von Au(Sieg)/Hennef bis Köln-Messe/Deutz alle 30 Minuten, S-Bahn-Pendel von Düren bis Köln-Müngersdorf, Technologiepark beziehungsweise bis Köln Hauptbahnhof.

S13/S19 Düren bis Troisdorf/Herchen alle 30, beziehungsweise 60 Minuten.

Als Ersatz für die ausfallenden Züge setzt die Bahn an zahlreichen S-Bahnstationen Busse ein. Weitere Hinweise zu Fahrplänen und Umleitungen im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten oder bauarbeiten.bahn.de/mobile.

"Uns ist bewusst, dass wir unseren Kunden mit den bis Mitte April andauernden Bauarbeiten einiges zumuten. Leider lassen sich einige Einschränkungen nicht vermeiden. Wir versuchen, durch unser Betriebskonzept die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig die Kunden gut und umfassend zu informieren," sagt Benjamin Ey, Teilnetzmanager der S-Bahn Köln.

 

(sef/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: S-Bahn-Gleise werden saniert - Pendler betroffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.