| 11.37 Uhr

Ermittlungen wegen Körperverletzung
Schäferhund-Mix beißt Kind in Regionalbahn

Köln/Leverkusen. In einer Regionalbahn ist am Dienstag ein Achtjähriger auf dem Weg nach Köln von einem Hund gebissen worden. Wie sich herausstellte, hätte der Hund einen Maulkorb tragen müssen. Die Polizei ermittelt.

Der Junge war mit seiner Klasse auf Ausflugsfahrt in der Regionalbahn von Leverkusen-Schlebusch nach Köln-Mülheim. Der Hund einer Frau, ein Pinscher-Schäferhundmischling, biss plötzlich in der Bah zu und verletzte das Kind leicht.

Die Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass die Halterin des Hundes ihm eigentlich einen  Maulkorb hätte anlegen müssen, das ist bei bestimmten Rassen ab einer bestimmten Größe Pflicht.

Die Frau aus Euskirchen muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. 

(hsr)