| 00.00 Uhr

Köln
Schauspiel Köln macht Geschenke zu Weihnachten

Köln. Bei vier Aufführungen von heute bis Sonntag zahlen Theaterfreunde nur ein Ticket - und bekommen zwei. Von Susanne Schramm

Zu Weihnachten bekommt man Geschenke. Das weiß auch das Schauspiel Köln- und macht deshalb seinen Zuschauern welche. Bei vier Aufführungen von heute bis Sonntag zahlen Theaterfreunde nur ein Ticket - und bekommen das zweite gratis dazu. Morgen, Mittwoch, 23. Dezember, 19.30 Uhr, kann man im Depot 1, noch einmal Yvon Jansen als "Kimberly" erleben (Bild). Das Stück von Kultregisseur David Schalko basiert auf einer wahren Geschichte. Die Frau, die zwei ihrer Liebhaber im Keller einbetonierte, gab es tatsächlich. Jansen spielt sie betörend-verstörend, mit wechselnden Kostümen und Perücken. Im Depot 2 wird morgen, 23. Dezember, 20 Uhr, Molières "Der Menschenfeind" wiederaufgenommen. Die Weihnachtsaktion mit den zwei Tickets zum Preis von einem gilt auch für die Aufführung am Sonntag, 27. Dezember, 18 Uhr. Die Inszenierung der Komödie um radikale Ehrlichkeit, revolutionäre Gedanken und narzisstischen Wahn stammt von Moritz Sostmann. Um einen, der mit Gott hadert, geht es in "Hiob" nach dem Roman von Joseph Roth. Darin erzählt er vom frommen Juden Mendel Singer, dem Heimat und Familie genommen werden. Regie: Rafael Sanchez. Auch wer sich dieses Stück ansehen möchte, zahlt am Samstag, 26. Dezember, 18 Uhr, im Depot 1 nur den halben Preis für zwei Tickets.

Alle anderen Vorstellungen, beispielsweise die Wiederaufnahme von "Dogville" nach Lars von Triers Film heute, 22. Dezember, 19.30 Uhr, im Depot 1 müssen regulär bezahlt werden.

Schauspiel Köln im Carlswerk, Depot 1 und Depot 2, Schanzenstraße 6-20 (Mülheim), Tickets unter Tel. 0221 22128400. Mehr Infos dazu: www.schauspiel.koeln

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Schauspiel Köln macht Geschenke zu Weihnachten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.