| 14.23 Uhr

TÜV-Gelände in Köln-Poll
Schieflage in 100 Metern Höhe – Feuerwehr muss Arbeiter retten

Arbeiter werden aus hundert Metern Höhe in Köln gerettet
Arbeiter werden aus hundert Metern Höhe in Köln gerettet FOTO: Arton Krasniqi
Köln. In 100 Metern Höhe ist auf dem TÜV-Gelände in Köln-Poll eine Seilarbeitsbühne in Schieflage geraten. Höhenretter der Feuerwehr mussten ausrücken, um zwei Männer von der Bühne zu retten. 

Um etwa 9.50 Uhr geriet eine Arbeitsbühne, die für die Montage einer Lichtwerbung aus noch ungeklärter Ursache auf dem Gelände des TÜV in Köln-Poll in Schieflage. Zwei Arbeiter befanden sich zu dem Zeitpunkt auf der Bühne in etwa hundert Metern Höhe. In einer Stellungnahme vom TÜV Rheinland heißt es am Mittwochnachmittag: "Die Arbeiter waren vorschriftsmäßig gesichert, so dass zu keinem Zeitpunkt die Gefahr des Absturzes bestand."

Die Feuerwehr wurde alarmiert. Gegen 10 Uhr konnten insgesamt fünf Höhenretter die beiden Männer zunächst auf ein weiter unten stehendes Plateau abseilen und von dort in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Die Arbeiten an der Montage des Logos beim TÜV ruhen solange, bis die Ursache des Zwischenfalls geklärt ist, heißt es von Unternehmensseite.

 

 

 

 

(siev)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

TÜV-Gelände in Köln-Poll: Schieflage in 100 Metern Höhe – Feuerwehr muss Arbeiter retten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.