| 15.48 Uhr

Sicherheit bei "Kölner Lichtern"
Polizei-Fahrzeuge sollen Straßen blockieren

Sicherheit Kölner Lichter: Polizei-Fahrzeuge sollen Straßen blockieren
Mehr Polizisten sollen bei den "Kölner Lichtern" am Samstag im Einsatz sein. FOTO: dpa, rwe pzi tmk
Köln. Nach dem Terroranschlag im französischen Nizza hat die Kölner Polizei das Sicherheitskonzept für das Feuerwerksspektakel "Kölner Lichter" am Samstag verschärft. Großfahrzeuge sollen die Straßen blockieren.

"Der gestrige Anschlag lässt uns natürlich noch mal zusätzlich sensibel mit dem Thema umgehen", sagte eine Sprecherin am Freitag. Man sei mit anderen Sicherheitsbehörden im ständigen Austausch.  Die Sicherheitsvorkehrungen werden nachgerüstet. "Abgestellte Großfahrzeuge der Polizei werden an sechs Sperrstellen ein Eindringen von Lastwagen in den Veranstaltungsraum verhindern", teilte die Kölner Polizei mit. Zudem sei eine weitere Einsatzhundertschaft eingeplant worden.

Polizeipräsident Jürgen Mathies sagt dazu: "Ich habe mit großem Entsetzen die Nachrichten aus Nizza verfolgt, wünsche den vielen Verletzten eine baldige Genesung und trauere mit den Menschen, die Angehörige und Freunde verloren haben." Mathies weiter: "Ich bin mir der Verantwortung bewusst, die wir mit der Zustimmung zu dem Gesamt-Sicherheitskonzept der Kölner Lichter tragen."

In der Hafenstadt Nizza war am Donnerstag ein Lastwagen in eine feiernde Menschenmenge gerast. Überlegungen, die "Kölner Lichter" deswegen komplett abzusagen, gebe es nicht, sagte Veranstalter Werner Nolden bereits am Freitagmorgen. Das Feuerwerksspektakel werde "uneingeschränkt" stattfinden. Womöglich werde aber bei einer Gedenkminute oder Ähnlichem der Opfer von Nizza gedacht. 

Attentat von Nizza: Der Lkw als Waffe FOTO: ap

Zu den "Kölner Lichtern" werden entlang des Rheins Hunderttausende Besucher erwartet. Höhepunkt ist am Samstagabend ein Feuerwerk, das synchron zu Musik abgeschossen wird. Die Sicherheitsbehörden hatten schon zuvor erklärt, mit mehr Kräften als im Vorjahr im Einsatz zu sein - auch wegen der Erfahrungen aus der Silvesternacht. Insgesamt sollen rund 1000 Polizisten im Einsatz sein. 

Aktuelle Informationen zum Anschlag in Nizza gibt es hier. 

(top/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sicherheit Kölner Lichter: Polizei-Fahrzeuge sollen Straßen blockieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.