| 08.11 Uhr

Kölner Hauptbahnhof
Weitere Tatverdächtige nach Vorfällen an Silvester festgenommen

Silvester-Übergriffe in Köln: Weitere Tatverdächtige festgenommen
Die Polizei hat weitere Tatverdächtige festgenommen. FOTO: dpa, hjb
Köln. Die Polizei hat zwei weitere Tatverdächtige festgenommen, die an den Vorfällen in der Silvesternacht in Köln beteiltigt gewesen sein sollen. Bei ihnen wurden Handys gefunden, die am Kölner Hauptbahnhof gestohlen worden sind.

Die Kölner Polizei hat in den vergangenen Tagen in Steinfurt und Zeven in Niedersachsen zwei weitere Tatverdächtige (21, 22) festgenommen. Beide Männer sitzen jetzt in Haft, teilte die Polizei am Montag mit. 

21-Jähriger wieder auf freien Fuß gesetzt

Der 21-Jährige soll in der Silvesternacht einen Mann massiv bedrängt, geschubst und ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche gestohlen haben. Mit Hilfe von Zeugen konnte der Bestohlene den Angreifer festhalten. Polizisten überprüften den Verdächtigen. Das Portemonnaie konnte jedoch nicht bei ihm aufgefunden werden. Nach der Feststellung seiner Personalien wurde der 21-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Das Amtsgericht stellte einen Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls gegen den algerischen Asylbewerber aus. Am Donnerstag trafen Polizeibeamte ihn bei einer Kontrolle in Steinfurt an und nahmen ihn fest. Der 21-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

22-Jähriger soll ein Handy gestohlen haben

Am Sonntag  nahm die Polizei in Zeven in Niedersachsen einen 22-Jährigen fest. Auch gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. Der marokkanischen Asylbewerber soll ein Handy gestohlen oder Diebesgut gehandelt haben.

Am 6. Januar hatten Polizisten ihn und zwei Begleiter (17, 24) am Essener Hauptbahnhof kontrolliert. Bei dem 22-Jährigen fanden die Polizisten ein Mobiltelefon, das die Ermittler einem Diebstahl in der Silvesternacht in Köln zuordnen konnten. Das Handy war einem 23-jährigen Passanten am Konrad-Adenauer-Ufer durch den "Antanz-Trick" entwendet worden. Auch ein zweites Mobiltelefon stammte aus einem Diebstahl in der Silvesternacht in Köln. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Der 22-jährige Festgenommene wird dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt. 

(haka)