| 10.40 Uhr

iPhone
Siri kann auch Kölsch sprechen

iPhone: Siri spricht Kölsch
iPhone: Siri spricht Kölsch FOTO: Screenshot
Köln. Nuscheln mag Siri, die Spracherkennung des iPhones, nicht. Aber sie hat ein Herz für Kölsch. Wir erklären, wie Siri in Mundart antwortet. 

Ein bisschen phantasievoll sind die Begriffe im Dialekt schon. Der "Mondag" wird beim iPhone zum "Moondaach". Ein Experte für die kölsche Sproch würde sicher mit dem Kopf schütteln angesichts der lautmalerischen Übersetzungen. Doch für eine gute Portion Lokalkolorit auf dem Handy reicht es allemal.

Damit Kölsch auf das iPhone kommt, muss iOS9 installiert sein. Dann wählt man unter "Allgemein" den Punkt "Sprache und Region" aus. Dort geht man auf "Andere Sprachen". Achtung, "Deutsch" als Spracheinstellung dabei nicht löschen. Dann muss man ziemlich weit scrollen, bis sich "Kölsch" findet.

Nun muss man die Reihenfolge der Sprachen auswählen. Geht man auf "Kölsch bevorzugt" statt "Deutsch bevorzugt", werden vor allem der Kalender und die Wochentage op Kölsch dargestellt. Übrigens: auch in Düsseldorf. 

Fotos: Apple iPhone 6S und iPhone 6S Plus im Praxistest FOTO: dpa, tsn
(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

iPhone: Siri kann auch Kölsch sprechen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.