| 00.00 Uhr

Show
Sportler, Tänzer und Werbestars

Köln. Die Dogs-Show mit 50 Hunden und rund 20 zweibeinigen Darstellern gastiert ab dem 8. April im eigenen Zelt in Deutz und feiert dort ihre Weltpremiere.

Tom Tom ist den Umgang mit Kameras gewöhnt. So hat er als Hund bereits in vielen Werbespots mitgespielt und auch schon mal eine Rolle in einem Kinofilm übernommen. Etwas aufgeregter ist da die jüngere Kollegin Jo-Jo beim Pressetermin in der Kölner Altstadt, wo Werbung für die neue Dogs-Show gemacht wird, die ab dem 8. April im eigenen Zelt in Deutz zu Gast ist und dort auch ihre Weltpremiere feiert.

Dann wird Film-Hund-Trainerin Claudia Neumann auch noch mit Ben als ihrem dritten Star-Hund vor Ort sein. Und ihre Hunde können eine ganze Menge. So kann sich Tom Tom selbst zudecken, Getränke aus dem Kühlschrank holen und sich schlafend stellen. Beim Termin mit der Presse hat er dafür natürlich keine Zeit, muss er doch all die unbekannten Menschen erst einmal begrüßen und für seine Besitzerin gibt es auch noch Küsschen. Kollege Ben hat es auch faustdick hinter seinen Hundeohren - er ist der einzige Vierbeiner in Deutschland, der gleich mehrfach als Trick-Dog zum Guinness-Weltrekordhalter ausgezeichnet wurde. "Auch wenn die Show in einem Zelt stattfindet, hat sie nichts mit einem Hundezirkus zu tun. Sie ist vielmehr eine Mischung aus Hunderevue, Hundesport und Musical. Das Geschehen auf der 360-Grad-Hochbühne ist eingebettet in eine Geschichte", erklärt Regisseur Joachim Lang.

Durch diese führt der 14-jährige Moskauer Artist Svyatoslav Rasshivkin. Er mimt Ben, das Herrchen, das seine beiden Pudel Piff und Paff, die von einem Magier verzaubert worden sind, wieder zurückholen will. Unterstützt wird er dabei von der Mutter, der Hula-Hoop-Artistin Yulia Rasshivkin und dem Clown Pavel Boyarinov. Zur Show gehören etwa 50 Hunde und 15 bis 20 zweibeinige Darsteller. Dazu zählt Zauberkünstler und Entertainer Leonid Beljakov, der mit seinen Hunden witzige Tricks und gefühlvolles Miteinander im Rampenlicht zeigt. Springen und Tanzen gehören zu den Spezialitäten von Mica Klöppel und ihren Hunden Muca, Mimo, Milky, Way, Sazzou und Hummel, die in der Disziplin Dog-Dancing antreten. Getanzt wird auch bei Profitänzerin Karin Uecker und ihrem Partnerhund Asim.

Zu den besonderen Momenten im Zelt gehört der Auftritt von Hunde-Trainerin und Schafzüchterin Nadine Quinn, die mit ihren Border Collies DunDroma Brae und Joe zeigt, wie man die Tiere souverän steuert. Mit seinen Hunden zu Gast ist Magier und Illusionist Jidinis sowie Rustam Yuldashev, der mit seinen Foxterriern Kunststücke in luftiger Höhe präsentiert. Ein Heimspiel haben die Kölnerinnen Kara Erz und Jenny Käferbröck, die ihren Hundesport Dog-Frisbee präsentieren.

Viel Wert legen die Macher der Show auf den Tierschutz. So wird betont, dass jeglicher Umgang mit den Hunden auf Freiwilligkeit, Gewalt- und Zwanglosigkeit sowie auf artgerechter Haltung beruht. "Nur auf Basis gegenseitigen Vertrauens zwischen Mensch und Tier können derartig komplexe Abläufe entwickelt und trainiert werden", sagt Lang. Deshalb habe man auch Kooperationen mit Tierschutzorganisationen abgeschlossen.

Stephan Eppinger

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Show: Sportler, Tänzer und Werbestars


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.