| 00.00 Uhr

Köln
Stadtarchiv hat neuen virtuellen Lesesaal

Köln. Seit Anfang dieser Woche ist der neue virtuelle Lesesaal des Stadtarchivs auf der Internetseite "Das digitale Historische Archiv Köln" freigeschaltet. Er löst den alten ab und bietet Neuerungen. So können Nutzer jetzt die Beschreibungen zu allen über 3000 Beständen und Findmitteln mit den Informationen zu den einzelnen Bestelleinheiten gezielt, aber leicht durchsuchen und abrufen. Die Information, ob eine Einheit benutzbar ist, ist direkt in der Beschreibung sichtbar und wird in kurzen Intervallen aktualisiert.

"In diesem virtuellen Lesesaal finden Sie alle zurzeit verfügbaren Informationen zu den Beständen und den einzelnen Archivalien des Historischen Archivs der Stadt Köln", heißt es auf der Internetseite. "Zudem können die Nutzer jederzeit erkennen, ob ein vom Einsturz betroffenes Einzelstück schon wieder nutzbar ist." Darüber hinaus seien die verfügbaren Abbildungen zu den einzelnen Einheiten ebenfalls direkt aufrufbar und frei benutzbar.

Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach: "Das Besondere an unserem neuen virtuellen Lesesaal ist, dass der Benutzer jetzt ganz gezielt und minutenaktuell nach Archivalien suchen kann und auch gezielt Informationen zu dem erhält, was er überhaupt alles suchen kann. Außerdem sind nun viel mehr digitale Archivalien zu finden."

historischesarchivkoeln.de

(step)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Stadtarchiv hat neuen virtuellen Lesesaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.