| 19.58 Uhr

Tief "Susanna"
Sturm deckt Dach in Köln ab

Fotos: Sturm fegt über Köln hinweg - Dach abgedeckt
Fotos: Sturm fegt über Köln hinweg - Dach abgedeckt FOTO: Patrick Schüller
Köln. Am Rosenmontag hatte Tief "Ruzica" Köln weitgehend verschont. Doch am Dienstag wurde es in der Domstadt dann noch stürmisch. Die Veedelszüge mussten aus Sicherheitsgründen früher beendet werden. Im Stadtteil Ehrenfeld deckte der Sturm ein Dach ab.

Zwischen 15.45 Uhr und 17.15 Uhr fuhr die Feuerwehr Köln 70 sturmbedingte Einsätze. Es gab mehrere umgestürzte Bäume, außerdem mussten lose Bauteile gesichert werden, teilte die Feuerwehr mit. Größere Schäden gab es aber zunächst nicht.

Ein Haus im Stadtteil Ehrenfeld wurde dagegen stärker vom Sturm beschädigt. Eine Böe deckte das Dach des Hauses in der Oskar-Jäger-Straße teilweise ab. Die Feuerwehr entfernte die lose Dachkonstruktion und sicherte den Dachstuhl mittels Abstützmaterial ab. Verletzte gab es nicht.

Wegen der Sturmwarnung mussten die Veedelszüge bis 16 Uhr beendet sein. Die Stadt gab eine entsprechende Warnung heraus. Mit den Zügen habe es deshalb keine Probleme gegeben, sagte die Feuerwehr.

Am Rosenmontag war das Sturmtief "Ruzica" über NRW hinweggezogen. Zahlreiche Karnevalszüge mussten abgesagt werden. Einige werden nachgeholt, eine Übersicht über die Termine gibt es hier. Eine Übersicht über die Sturmschäden, die Tief "Ruzica" angerichtet hat, gibt es hier.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sturm in Köln: Dach abgedeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.