| 15.45 Uhr

Köln
Taxi-Fahrgast nach schwerem Unfall gestorben

Mann stirbt nach Unfall mit Taxi in Köln
Mann stirbt nach Unfall mit Taxi in Köln FOTO: Jasmin
Köln. Ein 49-jähriger Fahrgast eines Taxis, das in der Nacht zum 26. März 2015 von dem Wagen eines 19-Jährigen gerammt wurde, ist an den Folgen der erlittenen Verletzungen gestorben. Offenbar hatten sich zwei junge Männer ein illegales Autorennen geliefert.

Der 49-Jährige war bei dem Verkehrsunfall in der Kölner Innenstadt schwerst verletzt worden, teilt die Polizei mit. Vorausgegangen war nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei ein illegales Autorennen unter Beteiligung von zwei 19-jährigen Fahrern auf der Aachener Straße. An der Kreuzung Brüsseler Straße fuhr einer der 19-Jährigen über Rot und rammte hierbei gegen 0.40 Uhr das querende Taxi.

Das Unfallopfer erlag am Samstag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft Köln ordnete eine Obduktion an. Die Unfallverursacher müssen sich nun wegen fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr verantworten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. 

(ots)