| 19.15 Uhr

Verdächtige Koffer
Teile des Kölner Hauptbahnhofs waren gesperrt

Verdächtige Koffer: Teile des Kölner Hauptbahnhofs waren gesperrt
Teile des Kölner Hauptbahnhofes sind wegen zwei verdächtiger Koffer abgesperrt. (Symbolbild) FOTO: dpa, obe gfh
Köln. Vor dem McDonald's am Kölner Hauptbahnhof wurden am Montagnachmittag offenbar zwei verdächtige Gepäckstücke gefunden. Teile des Bahnhofs mussten daher zwischenzeitlich gesperrt werden. Auch der Bahnverkehr war davon betroffen. 

Polizeibeamte haben den Bahnhof im Umkreis von 50 Metern um das Gepäck abgesperrt. Auch die Zugänge zu den S-Bahn-Gleisen 10 und 11 waren von der Sperrung betroffen. Die Züge, die normalerweise über die Gleise 10 und 11 verkehren, mussten umgeleitet werden. Einem Bahnsprecher zufolge verkehren auf den Gleisen wegen Bauarbeiten derzeit aber sowieso wenig Züge. 

"Spezialisten vom Flughafen Düsseldorf haben die Koffer untersucht, den Inhalt aber für ungefährlich bestimmt", sagte ein Sprecher der Bundespolizei unserer Redaktion. 

Die Sperrungen sind inzwischen wieder aufgehoben, der Betrieb normalisiert sich wieder.

 

(mer)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verdächtige Koffer: Teile des Kölner Hauptbahnhofs waren gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.