| 09.59 Uhr

Unfall in Köln
Junger Motorradfahrer stirbt nach Unfall

Köln-Vogelsang. Ein 19 Jahre alter Motorradfahrer ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Köln ums Leben gekommen. Die Umstände des Unfalls sind noch völlig unklar. Polizisten hatten ihn nur durch Zufall entdeckt.

Die Beamte fuhren gegen 2 Uhr früh den Alten Militärring entlang und nahmen einen Lichtschein im Grünstreifen abseits der Straße wahr. Sie stoppten und entdeckten ein brennendes Motorrad. Sofort machten sie sich auf die Suche nach dem Fahrer. Der 19-Jährige lag leblos einige Meter entfernt vom Motorrad. Die Beamten versuchten, ihn zu reanimieren - leider vergeblich. Auch ein Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr suchten die Unfallstelle mit Hilfe einer Wärmebildkamera nach möglichen weiteren Verletzten ab, entdeckten jedoch niemanden. "Wie es zu dem Unfall kam, ist noch völlig unklar", sagte ein Polizeisprecher. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Während der Unfallaufnahme war der Alte Militärring zwischen Widdersdorfer und Venloer Straße gesperrt. 

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0221/229-0 zu melden. 

 

 

 

 

 

(hsr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Köln: 19-jähriger Motorradfahrer stirbt am Alten Militärring


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.