| 12.18 Uhr

Blindgänger-Fund
Weltkriegsbombe in Köln-Ossendorf ist entschärft

Blindgänger-Fund: Weltkriegsbombe in Köln-Ossendorf ist entschärft
Viele Betriebe und etwa 70 Anwohner sind von den Räumungen betroffen. FOTO: dpa, mbk tba
Köln. Bauarbeiter haben am Butzweiler Hof eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Etwa 70 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, auch etliche Betriebe waren von der Evakuierung betroffen, unter anderem das Möbelhaus Ikea. Experten haben den Blindgänger entschärft. 

Erst vor zwei Wochen war in der Nähe von Ikea in Ossendorf ein Blindgänger entschärft worden. Die Bombe englischer Bauart, die am Donnerstagvormittag gefunden wurde, wiegt 2,5 Zentner und hat einen intakten Zünder. 

Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben die Bombe am frühen Nachmittag entschärft, sie wird nun abtransportiert und in einem Fachbetrieb zerlegt und entsorgt.

Alle Sperrungen rund um die Butzweilerhofallee werden nun wieder aufgehoben. Die Mitarbeiter der Gewerbebetriebe und die etwa 70 Anwohner können wieder zurückkehren. Das Ordnungsamt war mit rund 50 Kräften im Einsatz.

Bei den Sondierungsbohrungen auf dem Baugelände wurde am Donnerstag auch eine nicht mehr zündfähige 50-Kilogramm-Bombe entdeckt. Schon in den vergangenen Tagen hatten Arbeiter ungefährliche Brandbomben und Handgranaten entdeckt. Diese Kampfmittel konnten ohne größeren Aufwand abtransportiert werden.

 

 

(hsr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blindgänger-Fund: Weltkriegsbombe in Köln-Ossendorf ist entschärft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.