| 00.00 Uhr

Jubiläum
Zehn Jahre solo unterwegs

Köln. Angelo Kelly - viele denken bei dem Namen immer noch an den kleinen Jungen, der seinerzeit in glockenheller Stimme mit seiner Kelly-Family den Superhit "An Angel" gesungen hat. Wer sich jedoch etwas mehr mit dem Vollblutmusiker beschäftigt, entdeckt dabei einen breitgefächerten Musikkosmos. "Ich habe zu Beginn meiner Solokarriere vor zehn Jahren das Gefühl gehabt, dass ich mich bei den Menschen beweisen und emanzipieren muss", sagt Kelly. "So waren die ersten Alben ziemlich rockig, da wollte ich mich auch austoben." Heute könne er sich ganz entspannt mit der Gitarre hinsetzen und einen schönen Song singen. "Ich muss nicht versuchen, cool zu sein."

Nach zehn Jahren Solokarriere hat Kelly nun mit "Ten Years" auf drei CDs einen Ausschnitt seines Schaffens zusammengefasst. Darunter sind neben bekannten Songs auch unveröffentlichte Stücke und Lieder, die Kelly zusammen mit seiner Frau und den fünf Kindern eingesungen hat. Gemeinsam zu hören gibt es die Familie am 27. Dezember beim Weihnachtskonzert am Kölner Theater am Tanzbrunnen. "Wir machen als Familie schon fünf Jahre Musik, haben das aber erst jetzt öffentlich gemacht. Es ist mir sehr wichtig, dass sich meine Kinder dabei wohlfühlen. Deshalb gehen wir das sehr behutsam und Schritt für Schritt an."

Mit der Domstadt verbindet Kelly immer noch sehr viel: "Köln ist lange für mich ein Zuhause gewesen, ich fühle mich hier immer noch sehr wohl." In den 80ern hätten sie eine Zeit lang in der Nähe von Lindlar gelebt und zeitweise auf einem Hausboot am Deutzer Rheinufer. "Das war dann irgendwann durch den Erfolg der Kelly-Family unmöglich geworden. So sind wir nach Irland gezogen." Später sei er zurückgekommen, habe ein Jahr in der Kölner Altstadt gewohnt und auch mehrere Jahre in Bonn.

"Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich als Kind mit der Familie vor dem großen Dom gestanden und gesungen haben. Das war ein unvergessliches Erlebnis." Zu seinen Lieblingsorten gehören für den Vinylsammler der Plattenladen an der Luxemburger Straße und das kleine Schlagzeuggeschäft unweit des Heumarkts.

Stephan Eppinger

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubiläum: Zehn Jahre solo unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.