| 07.27 Uhr

Club Bahnhof Ehrenfeld
Zeugin meldet mögliche Schießerei - Polizei durchsucht Musikclub

Köln. 180 Menschen mussten am Donnerstagabend einen Kölner Musikclub verlassen. Eine Zeugin hatte eine mögliche Schießerei gemeldet. Bei einer Durchsuchung fanden die Ermittler aber nichts. 

Nach einem Hinweis auf eine möglicherweise geplante Schießerei im "Club Bahnhof Ehrenfeld" hat die Polizei das Gebäude räumen lassen. Etwa 180 Menschen hätten den Club verlassen müssen, es sei dann aber nichts Verdächtiges entdeckt worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

In dem Club im Stadtteil Ehrenfeld sollte am Donnerstagabend ein Konzert stattfinden. Der Veranstalter sagte es vorsichtshalber ab und schickte die Gäste fort. Auslöser für den Polizeieinsatz war der Anruf einer Zeugin. Diese hatte den Angaben zufolge zuvor ein Telefonat mitgehört. Dabei habe ein Mann von Schüssen gesprochen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Stadt per Push-Nachricht auf Ihr Smartphone – ganz einfach mit unserer App. Jetzt herunterladen und anmelden!

(sef/lnw)