| 08.14 Uhr

Einsatz in Köln-Buchheim
Zugriff des SEK - bewaffneter Mann überwältigt

SEK-Einsatz in Kölner Kiosk
SEK-Einsatz in Kölner Kiosk FOTO: Arton Krasniqi
Köln. In Köln-Buchheim hat sich am Freitagmorgen ein Mann mit einem Messer in einem Kiosk verschanzt. Ein Spezialeinsatzkommando konnte den Mann überwältigen. Die Hintergründe des Vorfalls sind bislang unklar.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die Kölner Verkehrsbetriebe um kurz vor sechs Uhr Schwierigkeiten mit einem Fahrgast gemeldet. Die Sicherheitskräfte rückten aus. Der Mann sei dann offenbar ausgerastet, habe plötzlich ein Messer in der Hand gehabt, sagte ein Polizeisprecher. 

Der Mann flüchtete nach Angaben der Polizei in einen Kiosk und verschanzte sich dort. Die Beamten umstellten das Gebäude und forderten Unterstützung durch ein SEK-Kommando an. "Wir haben gerade zugegriffen", berichtete der Polizeisprecher gegen 8.40 Uhr. Der Mann befinde sich in Gewahrsam. Zu den Hintergründen konnten noch keine Angaben gemacht werden. 

 

 

 

 

(top)