| 10.24 Uhr

Köln
Zwei "Höhner"-Mitglieder steigen aus

Zwei "Höhner"-Mitglieder steigen aus
Janus Fröhlich und Peter Werner steigen aus der Band aus. FOTO: dpa, obe kde
Köln. Für Fans ist es eine unglaubliche Nachricht: Die Musiker der Band "De Höhner" werden getrennte Wege gehen, Janus Fröhlich und Peter Werner steigen aus der Band aus. Sie wollen den "Höhnern" aber weiter verbunden bleiben.  

In Köln geben die Musiker der kölschen Kombo am Dienstagmorgen eine Pressekonferenz zur personellen Neuausrichtung. Die beiden Gründungsmitglieder und Kölner Fröhlich und Werner, die seit den frühen Siebziger Jahren dabei sind, hören auf. Für beide sollen geeignete Nachfolger gefunden werden.  

43 Jahre nach Gründung der Band ziehen sich die beiden von der Bühne zurück. "Die Höhner sollen weiter bestehen und noch viele Jahre erfolgreich sein", sagt Peter Werner. "Da heißt es zum richtigen Zeitpunkt mit Augenmaß einen geordneten Übergang einzuläuten". Die Namen der neuen Band-Mitglieder werden die restlichen "Höhner" Henning Krautmacher, Hannes Schöner, Jens Streifling und John Parsons zu gegebenem Zeitpunkt im Laufe des Jahres bekannt geben, heißt es.  "Wir wollen neue, sehr starke Musiker und gute Persönlichkeiten als Bühnen-Nachfolger für Peter und Janus finden. Sie müssen in jeder Beziehung integriert und aufgenommen werden – dafür werden wir sorgen", sagt Henning Krautmacher.

Die Höhner auf dem Schlebuscher Volksfest FOTO: Miserius, Uwe (mise)

Janus Fröhlich zeigt sich optimistisch für die Zukunft: "Wir freuen uns auf die neue Zeit, denn wir bleiben den Höhnern ja erhalten." Während sich auf der Bühne ein klarer Rollenwechsel vollzieht, werden sich beide weiter aktiv einbringen. So ist geplant, dass die beiden bei besonderen Anlässen wie Höhner Classic, Höhner Rockin´ Roncalli oder ab und an auch in ihrer dann 44. Karnevalssession 2015/2016 mit auftreten. 

Diese Promis kommen aus Leverkusen FOTO: Miserius, Uwe (mise)

"Die Höhner sind ein Lebenswerk – und wir stehen mitten im Leben", betont Hannes Schöner. "Wir sind es allein schon unseren Fans schuldig, dass wir rechtzeitig und harmonisch die Band verändern und verjüngen." Die Band und die Marke "Höhner" habe noch so viel Entwicklungspotenzial, ergänzt Henning Krautmacher, da könne man glatt eine Zeile aus einem ihrer Songs zitieren: "Das geht nie vorbei, komm mach Dich nit bang. Bevor´s zu Ende geht fangen wir von vorne an."

 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zwei "Höhner"-Mitglieder steigen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.