| 00.00 Uhr

Zoo
Zwölf Ferkel im Clemenshof

Zoo: Zwölf Ferkel im Clemenshof
Zwölf Ferkel hat Muttersau Ramona zur Welt gebracht. FOTO: Eppinger
Köln. Mächtig was los ist derzeit im Schweinestall des Clemenshofs im Kölner Zoo. Zwölf Ferkel hat Muttersau Ramona zur Welt gebracht und die sind quicklebendig. Das gilt auch beim Kampf um die mütterliche Milchbar. Da dauert es ein wenig, bis jedes der zwölf Ferkel seine Zitze erobert hat. Für Mutter Ramona ist es der zweite große Wurf. Vater des wuseligen Dutzends ist der Zuchteber Harry. Die Ferkel gehören zur alten Nutztierrasse der schwäbisch-hällischen Schweine. Charakteristisch stechen ihre schwarzen Köpfe, Hälse und Hinterbeine hervor. Wegen des fetten Fleisches waren sie früher beliebt. Heute ist die Rasse vom Aussterben bedroht: Da es die Verbraucher mager mögen, gehen die Haltungszahlen zurück. Der Zoo hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.
(step)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zoo: Zwölf Ferkel im Clemenshof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.