Korschenbroich

Ausschreibung für zwei Wohnheime

Das Flüchtlingsthema hat im Rathaus oberste Priorität. Jede Woche kommen bis zu acht neue Asylsuchende in Korschenbroich an. Bislang beherbergt die Stadt 321 Flüchtlinge. Damit hat sich die von Bürgermeister Heinz Josef Dick zum Jahresanfang gestellte Prognose längst überholt: Er ist zunächst von 300 Flüchtlingen bis zum Dezember 2015 ausgegangen. Politik und Verwaltung haben aber immer wieder auf die Zuweisungen reagiert. Standorte für neue Übergangswohnheime hat der Rat noch vor der Sommerpause mit Pesch (Weißer Weg) und Kleinenbroich (Schiefbahner Straße) genehmigt. mehr

Bilderstrecken