| 00.00 Uhr

Korschenbroich
1000 Euro für die besten Schüler

Korschenbroich. Die Bürgerstiftung Korschenbroich hat die Jahrgangsbesten ausgezeichnet.

Einen Schulabschluss mit einer Eins vor dem Komma - davon können viele nur träumen. In diesem Jahr haben sich außergewöhnlich viele Schüler aus Korschenbroich diesen Traum mit großem Ehrgeiz erfüllt und ihre Schulzeit mit sehr guten Noten abgeschlossen. Die Jahrgangsbesten von Haupt-, Realschule und Gymnasium wurden jetzt von der Bürgerstiftung Korschenbroich um ihren Vorsitzenden Willy Schellen mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Damit will die Stiftung ein deutliches Zeichen setzen, Schüler motivieren und die Jahrgangsbesten der drei weiterführenden Schulen mit jeweils 1000 Euro unterstützen. "Das Geld können die Schulabgänger nach ihren Wünschen verwenden", sagt Schellen. Die Jahrgangsbesten 2016 sagen unisono: "Wir haben's nicht drauf angelegt."

Obwohl sich alle in den vergangenen Monaten ins Zeug gelegt haben, wollen Pauline Wittig (18), Niklas Reufer und Fabian Stübben (beide 16) aber nicht von Lern-Exzessen sprechen. Dennoch sind Pauline Wittig (Gymnasium Korschenbroich) und Niklas Reufer (Realschule Kleinenbroich) Notendurchschnitte von 1,0 gelungen, Fabian Stübben (Gemeinschaftshauptschule Kleinenbroich) hat einen Durchschnitt von 1,9 auf dem Zeugnis. Alle drei sind zu Recht stolz auf ihre Abschlüsse, und sie haben unterschiedliche Pläne für die Zukunft.

Fabian Stübben startet jetzt seine Wunsch-Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Er sagt: "Ich bin froh, dass trotz einiger Sorgen in Englisch alles so gut geklappt hat. Gerechnet hatte ich damit nicht." Niklas Reufer will nach der Realschule an einem Berufskolleg für Technik und Medien sein Abitur machen. Seine Stärken: Naturwissenschaften. Ganz überraschend kam der Förderpreis für ihn nicht. "Ich hatte auf den letzten fünf Zeugnissen immer einen Notendurchschnitt von 1,0", sagt er.

Für Abiturientin Pauline Wittig hingegen (ebenfalls 1,0) war es eine Überraschung. Sie konnte in der Prüfungsphase punkten - wirklich gerechnet hatte sie damit auch nicht. "Ich dachte eigentlich, dass es andere gibt, die noch besser sind als ich", sagt die Korschenbroicherin, die jetzt Medizin studieren will. Die 1000 Euro kann sie dafür gut gebrauchen. Niklas Reufer will mit dem Geld seinen Motorradführerschein bezahlen, Fabian Stübben möchte es vorerst sparen.

Die Bürgerstiftung zeichnet die drei erfolgreichsten Schulabgänger eines Jahrgangs seit neun Jahren aus. Finanziert werden die Förderpreise von den Firmen "SJB Fonds Skyline", "Post Autoteile" und "Hans Sasserath". "Uns ist wichtig, dass die Schüler trotz unterschiedlicher Schulformen die gleiche Summe erhalten", betont Willy Schellen.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: 1000 Euro für die besten Schüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.