| 00.00 Uhr

Korschenbroich
200 Gäste beim Weihnachtsball der Katharina-Junggesellen

Korschenbroich: 200 Gäste beim Weihnachtsball der Katharina-Junggesellen
Schützenball bei Deuss: Vize-Präsident Fredrik Hamm (2.v.l.) und Junggesellenkönig Martin Krames waren mit dem Verlauf zufrieden. FOTO: Ilg
Korschenbroich. Weg vom heimischen Weihnachtsbaum, vom bunten Teller, runter vom Sofa, rein in den dunklen Anzug: Der Weihnachtsball der St.-Katharina-Junggesellen-Bruderschaft Korschenbroich bietet die Gelegenheit, im festlichen Rahmen Freunde zu treffen und überflüssige Kalorien beim Tanzen abzubauen.

Kein Wunder, dass im Saal der Gaststätte Deuss am zweiten Weihnachtsfeiertag wieder schwer was los war. Rund 200 Gäste hatten sich "in Schale geworfen", darunter nicht nur Mitglieder der Katharina- Junggesellen-Bruderschaft. Der Erlös der Tombola mit vielen attraktiven Preisen soll dieses Mal jungen Flüchtlingen im Korschenbroicher Stadtgebiet zugute kommen.

Schützenkönig Martin Krames und seine Königin Stefanie Esser tanzten schon früh zur Musik der Coverband "CLOXX" - deren Gitarrist Eric Schmitz war früher einmal Musikbeauftragter der Katharina-Junggesellen. Für René Scheffler hätte der Weihnachtsball jeden Augenblick zu Ende sein können - er hatte Bereitschaft beim Deutschen Roten Kreuz. An der Kasse hatte er den Null-Promille-Überblick. Die Korschenbroicher Junggesellen feierten nicht unter sich.

Es waren auch Korschenbroicher Sebastianer gekommen wie Bürgermeister Marc Venten. Christoph Türks, Präsident der Pescher Donatus-Schützen, gehörte ebenfalls zu den Besuchern des Weihnachtsballs. König Martin Krames und seine Minister, unterstützt von ihren Zügen, hatten im Vorfeld Preise für die Tombola beschafft.

"Die Geschäftsleute nicht nur in Korschenbroich haben sich wieder sehr großzügig gezeigt", freute sich Frederik Hamm (23), der stellvertretende Präsident. Hauptgewinn war ein Fahrrad im Wert von 600 Euro. Die Stadt hatte ein Kleinkunst-Abo zur Verfügung gestellt, zu gewinnen gab es außerdem jede Menge Warengutscheine. Dass der Erlös den jungen Flüchtlingen zugute kommt, ist so überraschend nicht. "Etliche Schützen kümmern sich ehrenamtlich um die Flüchtlinge", erklärte Frederik Hamm.

Zum Programm gehörten auch wieder Siegerehrungen: Aus dem "Katharina-Athlon", der Olympiade der Junggesellen mit den Disziplinen Kegeln, Fußball, Fahrradfahren und Schießen, waren die "Kindsköppe" als Sieger hervorgegangen. Das Schießturnier im November hatte der Zug "De Meester" gewonnen. Die nächste große Veranstaltung ist der Neujahrsempfang am 3. Januar um 17 Uhr in der Aula des Korschenbroicher Gymnasiums.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: 200 Gäste beim Weihnachtsball der Katharina-Junggesellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.