| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Abwasserbetrieb mit Überschuss von 1,2 Millionen

Korschenbroich. Kommentarlos und einstimmig wurden am Dienstagabend vom Stadtrat die Jahresabschlüsse der Städtischen Eigenbetriebe Stadtpflege und Abwasser für die Jahre 2016 verabschiedet: Im Betriebsausschuss war alles schon geklärt worden. Dort hatte der Technische Leiter Thomas Kochs den Politikern die beiden Abschlussaufstellungen vorgelegt und die Gewinn- und Verlustaufrechnungen für das besagte Wirtschaftsjahr erläutert. Der Eigenbetrieb Stadtpflege schloss 2016 mit einem Minus von 25.128,38 Euro ab. Anders sieht es beim Abwasserbetrieb aus. Hier gibt es einen deutlichen Überschuss von knapp 1,2 Millionen Euro.

Die CDU hatte zunächst offengelassen, ob sie diese Summe in Teilen oder komplett als "Gewinnvortrag" in den Haushalt 2018 verschieben werde. Der Stadtrat orientierte sich jetzt aber an der Verwaltungsvorlage: Etwa 730.000 Euro des Überschusses fließen in den städtischen Haushalt. Die restlichen gut 450.000 Euro gehen in die Rücklage des Abwasserbetriebs für die Anlagenerhaltung. CDU-Fraktionschef Thomas Siegers merkte lediglich an, das Thema werde er in 2018 erneut aufrufen.

(-wi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Abwasserbetrieb mit Überschuss von 1,2 Millionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.