| 00.00 Uhr

Korschenbroich
ADFC-Ortsgruppe Korschenbroich plant dutzende Radtouren für 2018

Korschenbroich. Die Größenordnung kann sich sehen lassen. "Mit 205 Mitgliedern ist die ADFC-Ortsgruppe Korschenbroich die zweitgrößte im Rhein-Kreiss Neuss, allerdings hat Grevenbroich nur zwei Mitglieder weniger", sagte Rolf Schaack vom ADFC-Kreisvorstand am Rande der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Schellen. Aber es ist nicht nur die Größe, die die Ortsgruppe ausmacht: Sie mischt sich in die Verkehrspolitik vor Ort ein, bereitet Fahrräder auf, um die Flüchtlinge mobil zu machen und plant für 2018 wieder interessante Radtouren. Und ein neuer Vorstand wurde auch gewählt.

Willi Fischer konnte von kleineren Erfolgen berichten: "Von der Rhedung aus soll ein Radweg bis zur L 361 gebaut werden." Mit den Bauarbeiten werde zwar nicht in Kürze begonnen, aber die Stadt habe ein Gutachten in Auftrag gegeben. Heinz-Josef Dackweiler berichtete von rund 250 Fahrrädern, die bis jetzt aufgearbeitet und den Flüchtlingen zur Verfügung gestellt wurden. Er warb dafür, in der Fahrradwerkstatt mitzuarbeiten, die donnerstags von 9 bis 11.30 Uhr in den Räumen des Vereins "Aktion Freizeit Behinderter Korschenbroich" unter dem Dach der Mehrzweckhalle Kleinenbroich eingerichtet werde. Wer mitmachen möchte, sollte sich mit Heinz-Josef Dackweiler unter 02161 670547 in Verbindung setzen. Übrigens: Seit kurzem müssen die Empfänger der Räder eine Gebühr von zehn Euro bezahlen.

Der Korschenbroicher ADFC hat einen neuen Sprecherrat: Dackweiler und Hans Engelbrecht standen für eine Wiederwahl zur Verfügung, Fischer wird nun aber von Stefan Schramke ersetzt, der sich bereits als Tourenwart engagiert. Bis jetzt stehen 36 Touren fest, etliche werden noch hinzukommen. Schaack, Vorstandsmitglied des ADFC im Rhein-Kreis Neuss, informierte außerdem über den Radwandertag, der am 1. Juli stattfinden könnte. Die entscheidende Besprechung dazu wird es am 29. Januar in Kempen geben.

Das Anradeln steht am 8. April auf dem Programm. Dann treffen sich die Mitglieder der Ortsgruppen und Interessierte in Minkeln an der Erft. Dass die Touren gut angenommen werden, zeigen die Zahlen des vergangenen Jahres: Es gab 49 Touren, an denen sich 485 ADFC-Mitglieder und 157 Nicht-Mitglieder beteiligten. Sie legten zusammen 1653 Kilometer zurück.

(barni)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: ADFC-Ortsgruppe Korschenbroich plant dutzende Radtouren für 2018


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.