| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Alphorn-Spieler zu Gast auf Schalke

Korschenbroich: Alphorn-Spieler zu Gast auf Schalke
Spielten auf Schalke vor 41.000 Zuschauern Alphorn (v.l.): Thomas Lindt, Stefan Fragen, Reinhard Weyen, Michael Hirnstein und Josef Hülser. FOTO: weyen
Korschenbroich. Normalerweise spielen Reinhard Weyen und seine Kollegen von der Musikkapelle Kleinenbroich Alphorn auf überschaubaren Veranstaltungen. Doch am Montag stand er gemeinsam mit vier weiteren Alphornbläsern aus Korschenbroich im Rampenlicht - und zwar bei der Eröffnungszeremonie der Biathlon-World-Team-Challenge (kurz WTC) in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen.

Dort spielten sie vor winterlicher Kulisse den rund 41.000 Zuschauern im Stadion einen Gruß und ernteten für ihren eine Minute und 38 Sekunden lang dauernden Auftritt einen gewaltigen Applaus. "Da hatte ich schon ein bisschen Gänsehaut", gibt Reinhard Weyen zu, der genau wie Stefan Fragen, Michael Hirnstein, Josef Hülser und Thomas Lindt noch nie vor so vielen Menschen ins Horn geblasen hat. "Und das alles auf schneebedecktem Rasen, mitten auf dem Platz", berichtet der 57-Jährige, der seit vier Jahren Alphorn spielt. Über seine Tochter waren die Organisatoren des Biathlons auf die Korschenbroicher Musiker aufmerksam geworden - und luden sie ein, nachdem die Bläser ihnen eine kleine Probe ihrer Arbeit zugeschickt hatten.

Bei der Wintersport-Veranstaltung im Ruhrgebiet siegte übrigens das französische Team - die Sportler aus Deutschland landeten auf Platz drei.

Und die Alphornbläser waren Teil des neuen Entertainment-Programms. "Das war schon etwas ganz Besonderes für uns", erzählt Weyen glücklich und stellvertretend für die anderen Alphornbläser.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Alphorn-Spieler zu Gast auf Schalke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.