| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Als Sternsinger Gutes tun und gegen Kinderarbeit kämpfen

Korschenbroich. Etwa 300.000 Sternsinger ziehen in ganz Deutschland jedes Jahr rund um den 6. Januar von Tür zu Tür, segnen Häuser und Wohnungen und sammeln Spenden für Bedürftige. Auch in Glehn und den dazugehörenden Dörfern wird diese wichtige Tradition gepflegt. Unter dem Motto "Segen bringen - Segen sein" soll die Aktion Dreikönigssingen fortgesetzt werden.

Am Sonntag, 7. Januar, 2018, soll das Sternsingen stattfinden. Dazu lädt das Vorbereitungsteam, bestehend aus Renate Berndt, Birgit Bresser, Renate Hirschberg, Lena Rehberg, Thomas Tenten sowie Brigitte und Martin Bienioschek jetzt ein. Wer mitmachen möchte, kann sich per E-Mail unter der Adresse martinb_de@web.de oder im sozialen Netzwerk bei Facebook in der entsprechenden Gruppe namens Sternsinger anmelden. Persönliche Anmeldungen können außerdem am morgigen Donnerstag, 19. Oktober, 17 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum vorgenommen werden. Wer über eine E-Mail-Adresse verfügt, möge sie bei seiner Anmeldung angeben - um auf diesem Kanal weiter informiert zu werden. Außerdem bittet die Gemeinde um Sternsinger-Garderobe: Sollte sich in einer Familie ein Kostüm aus ehemaligen Aktionen befinden, das nicht mehr gebraucht wird, nimmt es Renate Berndt gerne bei der Anmeldung für künftige Sternsinger in Empfang. Und: Wer mag kann bei der Anmeldung außerdem bereits Kronen zum Preis von zwei Euro kaufen.

Ein weiterer Aktionstag ist Freitag, 10. November, geplant. Die Vorbereitung auf den Sternsinger tag im Januar 2018 findet in Gruppenstunden statt. Der Erlös der Sternsingeraktion ist für Projekte gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit bestimmt.

(von)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Als Sternsinger Gutes tun und gegen Kinderarbeit kämpfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.