| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Arbeitskreis setzt Restaurierung fort

Korschenbroich. Heimatverein Kleinenbroich gibt den Friedhofs-Bänken einen neuen Anstrich.

Die Mitglieder des Arbeitskreises "Umweltschutz-Baudenkmäler-Landschaftspflege" im Heimatverein Kleinenbroich hatten im Herbst zwei Bänke, die am Hochkreuz und an den Pastorengräbern des Friedhofs standen, renoviert und in der Friedhofshalle eingelagert. Da die Temperaturen es wieder zulassen, sich draußen aufzuhalten und die Sonne zum Ausruhen einlädt, wurden die Bänke nun aus dem Winterquartier geholt. Die Mitglieder des Arbeitskreises stellten sie wieder an ihren angestammten Plätzen auf und gaben ihnen einen Holzschutzanstrich.

Da die Mitglieder gerade Farbe und Pinsel in Händen hielten, bekam auch die Bank am Eingang des Friedhofs, die dort einst vom Heimatverein aufgestellt wurde, einen Anstrich. Zuvor war sie gereinigt worden. Auch an der Josef-Thory-Straße hatte der Verein vor Jahren Bänke aufgestellt. Sie wurden ebenfalls mit Drahtbürsten und Schmirgelpapier von Moos und Schmutz befreit. Als Nächstes plant der Arbeitskreis, eine verwitterte Bank, die auf dem Alten Friedhof gefunden wurde, instand zu setzen. Sie lagert aktuell in einem Schuppen und soll neue Holzplanken bekommen. Im Rahmen der Aktion "Restaurierung der Denkmale" soll sie an einer geeigneten Stelle aufgestellt werden. Der Heimatverein ruft die Bürger dazu auf, pfleglich mit den Bänken umzugehen: "Sie sind speziell für Senioren und gehbehinderte Menschen wichtig." Zudem regt Vereinsmitglied Werner Ortmann an: "Die Stadt könnte Geld für die Ersatzbeschaffung oder für die aufwendige Renovierung bereits stark vermooster Bänke sparen, wenn sie die Friedhofsbänke in der Winterzeit einlagert. Die Kontrolle und die Instandhaltung sollten Pflichtaufgaben des Friedhofspersonals sein."

(cli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Arbeitskreis setzt Restaurierung fort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.