| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Auftakt zum Schützenfest war grandios

Korschenbroich. In Steinforth-Rubbelrath feiern 180 Schützen mit Gästen ihr Schützenfest bei schönstem Wetter.

Auftakt nach Maß beim Schützenfest. Bewährt haben sich die neuen Führungskräfte: Ralf Humpesch gibt zum ersten Mal als Oberst die Befehle und Peter-Josef Schepers erlebt sein erstes Schützenfest als Präsident. Im Mittelpunkt steht das Königspaar Ralf und Renate Heitmann, das von den Ministerpaaren Markus und Uta Brockmann sowie Willi und Doris Keßel unterstützt wird.

Ein Mini-Karussell, drei Buden und ein Festzelt - mehr braucht es in Steinforth-Rubbelrath nicht, um toll zu feiern. Der Schützenkönig und seine Frau leben in Glehn, er marschierte 26 Jahre im Jägerzug "Mer halde Pohl" mit. Schützen dieses Zuges gehörten jetzt zu den Festgästen. Der Schützenfest-Samstag begann um 18 Uhr mit einem Festgottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung, es folgten Paraden in Steinforth und Rubbelrath, anschließend traf man sich zum Tanz im Festzelt. So lang der Abend auch war, gestern ging es um 10 Uhr mit dem Frühschoppen munter weiter. Nachmittags sahen die vielen Zuschauer eine stattliche Königsparade. Das Regiment besteht aus 13 Zügen, hinzu kamen etliche Gastmarschierer und die Musik. Die Residenz wurde wieder in der Alten Schule errichtet. Gestern lud Andreas Humpesch traditionsgemäß zur Kaffeetafel ein. Heute Vormittag wird es richtig spannend: Es wird geklärt, wer beim großen Klumpenball die schönsten Holzschuhe hat. Gleich danach findet der Königsvogelschuss statt. Noch hat kein möglicher Bewerber signalisiert, den Königsvogel von der Stange zu holen. Um 17.15 Uhr stehen heute die Festparaden in beiden Dörfern auf dem Programm, abends kommt man zum Königsehrenabend zusammen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Paul Papadopoulos, Markus Wildschütz, Andreas Lohmann und Hans Werner Coenen geehrt, 60 Jahre sind Uli Hütches, Herry Humpesch, Peter Rosen und Karl Hans Humpesch mit dabei; Theo Esser und Hermann-Josef Krall wurden für 65-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Frisch und munter wollen sich alle Beteiligten am 7. Oktober beim Oktoberfest wiedersehen.

(barni)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Auftakt zum Schützenfest war grandios


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.