| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Ausstellung mit 50 Bildern aus 20 Jahren

Korschenbroich: Ausstellung mit 50 Bildern aus 20 Jahren
Hubertine Wingerath aus Glehn zeigt 50 Bilder aus 20 Jahren Schaffenszeit in der Niederrhein-Klinik an der Regenstraße. FOTO: I. Raupold
Korschenbroich. Hubertine Wingerath zeigt ihre Malerei bis zum 25. Oktober in der Niederrhein-Klinik.

Die rund 50 Bilder, die zurzeit im Foyer der Niederrhein-Klinik zu sehen sind, stammen von einer einzigen Künstlerin, obwohl sie so unterschiedlich sind. Hubertine Wingerath aus Glehn zeigt in dieser großen Einzelausstellung, wie sehr sie sich in den vergangenen 20 Jahren als Künstlerin verändert hat, wie viel sie ausprobiert hat.

Eine Gemeinsamkeit haben die Exponate der 62-Jährigen: Selbst ihre ganz frühen Bilder wirken auch aus heutiger Sicht gekonnt. "Das ist Qualität, was hier hängt", lobte ein Patient der Niederrhein-Klinik. Was er aussprach, dürften die allermeisten anderen denken: Von Hobbykunst hebt sich das hier Gezeigte deutlich ab. "Die Neusser Künstlerin Henrika Kux hat mich von Anfang an begleitet", erinnert sich Hubertine Wingerath, die in der Modebranche arbeitet. Ihre gelungenen, prägnanten Stillleben nennt sie "Küchenbilder".

Es sind zahlreiche Bilder dabei, die Ruhe ausstrahlen, die dazu einladen, die Seele baumeln zu lassen. In der Niederrhein-Klinik sind jetzt auch surreale Bildwelten zu sehen beziehungsweise zu bewundern. So hebt ein Junge am Strand den Meeresspiegel hoch, als würde es sich um einen Teppich handeln, so wird der Unrat sichtbar, mit dem die Meere belastet sind. Das Diptychon "Metamorphose" zeigt, wie sich aus einem Schmetterling eine schöne Frau entwickelt. Das Triptychon "Tanzlichter" ist ein weiteres Glanzlicht der Ausstellung: Offenbar bei einsetzender Dunkelheit tanzen festlich gekleidete Paare unter einem Baum, der mit Lichterketten verziert ist - die enorme Wirkung dieser drei Bilder kann mit Worten nicht beschrieben werden.

Menschen gelingen Hubertine Wingerath immer sehr gut: Auf einem großformatigem Bild ist ihr Idol Peter Maffay zu sehen. Neueste Arbeiten zeigen Blumen, die Künstlerin hat sie mit zu Spachtelmasse gegriffen, um diesen Arbeiten einen Hauch von Dreidimensionalität zu verleihen. Was auffällt: Abstrakte Malerei ist bei der KiK-Künstlerin Hubertine Wingerath eher eine Randerscheinung. Die Ausstellung in der Korschenbroicher Niederrhein-Klinik an der Regentenstraße 22 ist noch bis zum 25. Oktober täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Ausstellung mit 50 Bildern aus 20 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.