| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Ausverkauftes Haus beim Literarischen Kaffeeklatsch

Korschenbroich. Der "Literarische Kaffeeklatsch", eine Erfindung von Rita Mielke, ist und bleibt ein Erfolgsmodell: Die erste Ausgabe 2016 fand im Pfarrzentrum St. Andreas statt - und war mit 102 Besucherinnen wieder ausverkauft. Bei der tagesversetzten "Ladies's Night" konnten die Gastgeberinnen nochmals 103 Frauen begrüßen.

Bei Kaffee und Kuchen und einem Glas Sekt ganz unter Frauen Buchvorschlägen zu lauschen, das kommt an. Rita Mielke, Claudia Meuser und Gisela Retz präsentierten ihre Empfehlungen. Darunter waren auch Bücher mit ganz ernsten Themen. Ein Beispiel hierfür ist das "Streichquartett". Die niederländische Autorin Anna Enquist ist schon häufiger beim "Literarischen Kaffeeklatsch" empfohlen worden. Rita Mielke hob den "reduzierten, fast schon lakonischen Stil" hervor. Im Kern geht es um Eltern, die ein Kind verloren haben. Claudia Meuser empfahl "Nichts davon stimmt, aber alles ist wahr" von Larissa Boehning. Im Mittelpunkt steht die krebskranke, wohlhabende Annemie und ihre Lebensgeschichte. Gisela Retz empfahl Verena Luekens "Alles zählt": Die Journalistin möchte in New York ein Buch schreiben, als sich ihre Krebserkrankung wieder bemerkbar macht. "Es geht darum, was die Krankheit mit der Protagonistin macht", erklärte Gisela Retz. Sie wollte nicht einfach nur überleben, sondern ihre vollständige Vitalität zurück haben.

Rita Mielke war "Die geheime Liebe der Charlotte Bronte" eine Empfehlung wert. Jolien Jazinger erzählt, wie die Britin, die später eine bekannte Schriftstellerin werden sollte, von England nach Brüssel kommt - "die Hauptstadt eines fernen bizarren Landes". Ein Themenschwerpunkt sind hier die Lebensverhältnisse von Frauen im frühen bis mittleren 19. Jahrhundert.

",Elf Tage in Berlin' von Hakan Nesser hat mich verzaubert", sagte Claudia Meuser. Der Autor eher düsterer Schwedenkrimis hat jetzt einen Roman geschrieben. Der Protagonist heißt Arne, er ist ein warmherziger, etwas naiver junger Mann, der nach einem Kopfsprung in ein zu flaches Gewässer leicht behindert ist. Es geht turbulent zu in Berlin und Amors Pfeil trifft - so viel sei an dieser Stelle verraten.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Ausverkauftes Haus beim Literarischen Kaffeeklatsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.