| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Bei "Tour de Menu" vorn mitmischen

Korschenbroich: Bei "Tour de Menu" vorn mitmischen
Simone und Peter Schmitt schreiben Erfolgsgeschichte: Vor 15 Jahren haben sie das Liedberger Landgasthaus übernommen, es ausgebaut und es zu einem namhaften und vielfach prämierten Restaurant entwickelt. FOTO: Lothar Berns
Korschenbroich. Das Liedberger Landgasthaus wird seit 2001 vom Ehepaar Schmitt betrieben. Ehrungen und Auszeichnungen gehören seither dazu. "Wir sind dabei bodenständig geblieben", sagt Peter Schmitt und meint: "Die Küche ist mein Zuhause." Von Ruth Wiedner-Runo

Wenn am Freitag in Düsseldorf das offizielle Startzeichen für die "Tour de menu gusto" gegeben wird, stehen Peter (57) und Simone (47) Schmitt erneut in den Startlöchern. "Wir wollen wieder ganz vorne mitmischen", lautet die klare Vorgabe im Liedberger Landgasthaus. Bislang sammelte das Team beim Herbst-Event viermal Gold und einmal Bronze. Bei der Frühjahrstour behaupten sich die Liedberger sogar seit zwölf Jahren. Jedes Mal sicherte sich die Mannschaft um Chefkoch Peter Schmitt einen Platz auf dem Siegertreppchen. Tour-Gold gab's alleine sieben Mal. "Das ist schon unheimlich", erklärt der Küchenchef und wirft dabei einen stolzen Blick auf die vielen Urkunden, die die Wände im Wintergarten schmücken.

Dass die Liedberger eine Kategorie für sich sind, musste die Konkurrenz aus Düsseldorf und Meerbusch schmerzlich anerkennen. Daran änderte auch der vollmundige Hinweis eines Mitbewerbers nichts. Er hatte das Ehepaar Schmitt zur ersten Tour-Teilnahme 2004 mit folgendem Hinweis begrüßt: "Mitmachen könnt ihr ja auf dem Land, aber der Sieger-Pott bleibt bei uns in der Landeshauptstadt."

Mit einem Lächeln quittiert Simone Schmitt den Ausspruch von damals. "Wir haben bislang immer gepunktet", sagt sie entspannt. Und was ihr dabei am Besten gefällt: "Unsere Gäste verteilen die Punkte, sie bewerten Menü, Geschmack, Service und das Gesamtbild."

Seit bereits 15 Jahren schreiben Simone und Peter Schmitt an ihrer Erfolgsgeschichte. Denkt die Restaurantchefin an die Anfangsmonate zurück, sagt sie offen: "Ich hatte manches Mal das Gefühl, wir sind in einem Museum. Zwischen Umbau und Eröffnung habe ich täglich Besucher durchs Haus geführt. Alle wollten wissen, wie es in dem denkmalgeschützten Haus an der B 230 weitergeht." Dort, wo einst Bier gebraut und die Post verteilt wurde, sollte wieder Gastronomie den Ton angeben. "Wir haben in der Umbauphase Teile des alten Gebäudes mit unseren eigenen Hände Stein für Stein abgetragen und wieder aufgebaut. Die Idee des Landgasthauses wurde zu einem Teil von uns."

Dass beide mit viel Herzblut bei der Sache sind, ist für jeden Gast spürbar. Die Liebe zum Beruf - ob in der Küche oder im Service - haben die Schmitts an ihr 29-köpfiges Team von Beginn an weitergeben. Und so erstaunt es nicht, das das Landgasthaus seit 2008 zu einem der besten Ausbildungsbetriebe der IHK Nordrhein gehört. 2014 wurde Peter Schmitt zu einem der besten Ausbilder Deutschlands gekürt.

Schmitt ist Küchenchef mit "Leib und Seele" - und so überrascht er die Gäste immer wieder mit neuen Gerichten, aber auch mit ausgefallenen Aktionen: Er holte den Trüffelpapst Ralf Bos nach Liedberg, ließ mit Sternekoch Otto Koch "einen Stern über Liedberg" erstrahlen und gewährt mit seinem Kochbuch "So ehrlich wie ein Butterbrot" einen ganz persönlichen Einblick in seine Küche.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Bei "Tour de Menu" vorn mitmischen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.