| 14.29 Uhr

Korschenbroich
Betrunkener Autodieb auf frischer Tat ertappt

Korschenbroich/ Mönchengladbach. Am frühen Donnerstagmorgen hat die Polizei einen 25-jährigen mutmaßlichen Autodieb in Liedberg bei Korschenbroich gestellt. Der junge Mann war betrunken und hatte versucht mehrere Autos zu knacken. 

Wie die Polizei mitteilte, meldete um 3.30 Uhr der Besitzer eines Citroen, dass ein Unbekannter offenbar gerade versuchte, das Auto zu starten. Es war an der Landstraße in Liedberg geparkt. Als der Tatverdächtige sich offenbar entdeckt fühlte, ging er zu Fuß über die Bundesstraße 230.

Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Flüchtigen ein. Dabei entdeckte eine Streife der Polizei aus Mönchengladbach den Mann, wie er aus einer geparkten Mercedes ML, einer Geländelimousine, sprang und davon lief. Nach kurzer Verfolgung konnte der Mann, ein 25-jähriger Korschenbroicher, "An der Mühle" gestellt werden.

Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass an den beiden Autos die Zündkabel unterhalb des Lenkrades freigelegt waren. An der Geländelimousine war zudem eine Scheibe eingeschlagen, im Fußraum lag eine Gehwegplatte.

Der 25-Jährige wurde wegen Verdacht des versuchten Autodiebstahls zur Wache Meerbusch gebracht. Da er unter Alkoholeinfluss stand, entnahm ihm dort ein Arzt eine Blutprobe. 

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.