| 16.04 Uhr

Korschenbroich
Bruderschaft baut Spitze um und plant Feuerwerk

Korschenbroich. Andreas van de Kraan könnte der Nachfolger von Marc Venten als Präsident der Korschenbroicher Katharina-Junggesellenbruderschaft heißen. Entscheiden wird sich das, wenn die Schützen in zwei Wochen bei derGeneralversammlung einen neuen Vorstand wählen. Venten gibt das Präsidentenamt ab, weil er aus Altersgründen nach den Statuten der Katharina-Schützen nicht mehr Präsident sein kann. Seit der Kommunalwahl im vorigen Jahr ist der Anwalt zudem Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion.

Mit ihm geben etliche Vorstandsmitglieder der Bruderschaft, darunter auch Vize-Präsident Bernd Scheufeld, ihre Ämter auf. Doch nicht nur für das Präsidentenamt, sondern auch für die übrigen Vorstandsposten haben die im Gremium verbleibenden Schützen mögliche Kandidaten auf der Liste. Van de Kraan ist derzeit Kassierer der Bruderschaft und nach eigenen Angaben bereit, als Präsident zu kandidieren. Der 26-Jährige hat sich das gut überlegt, hat er doch noch einige andere Aufgaben vor der Brust: Er ist Minister von König Bernd Scheufeld, arbeitet als Gruppenleiter bei Hephata und wird zwei Wochen nach Pfingsten Vater.

Die Idee der Katharina-Schützen, das Feuerwerk zu Unges Pengste nach fast zwei Jahrzehnten Pause wieder aufleben zu lassen, kann frühestens 2011 verwirklicht werden. Ein Pyrotechniker hat sich zwar schon in Korschenbroich umgesehen. "Wir müssen aber sehen, ob wir das genehmigt bekommen und finanziell hinkriegen", sagt Venten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Bruderschaft baut Spitze um und plant Feuerwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.