| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Bruderschaftler feiern 150-Jahr-Jubiläum

Korschenbroich: Bruderschaftler feiern 150-Jahr-Jubiläum
Brudermeister Josef Schnock (l.) und Michael Götzen zeigen die Festschrift, die die Bruderschaft zum Jubiläum an alle Haushalte in Liedberg, Steinhausen und Drölsholz verteilt hat. Gefeiert wird das 150-Jährige ab Freitag, 14. August. FOTO: l. berns
Korschenbroich. Die Liedberger St.-Sebastianus-Bruderschaft feiert ihr Jubiläum mit vielen Ehrengästen und ehemaligen Königspaaren. Das Schützenfest wird deutlich größer ausfallen als sonst. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Von Christian Kandzorra

Eines steht fest: Das aktuelle Schützenfest in Liedberg wird ein ganz besonderes. Denn die St.-Sebastianus-Bruderschaft blickt stolz auf ihr 150-jähriges Bestehen zurück. Das soll kräftig gefeiert werden. Die Schützen liegen mit ihren Vorbereitungen gut im Zeitplan. Alle Fäden laufen bei einem 30-köpfigen Komitee zusammen, das bereits vor zwei Jahren mit den Planungen für das "Super-Schützenfest" begonnen hat. Jetzt ist Endspurt angesagt, los geht's am Freitag, 14. August, mit einem großen Bankett im Festzelt.

Mit dabei sind in diesem Jahr auch einige prominente Schützen, die sich am 14. und 16. August unter die Liedberger mischen wollen. So haben sich unter anderem der Hochmeister der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Prinz Emanuel zu Salm-Salm sowie der Präsident der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen Prinz Charles-Louis de Merode angemeldet. Letzterer ist auch Schirmherr des Festes.

Höhepunkte werden natürlich die großen Paraden durch Liedberg sowie Steinhausen und Drölsholz sein. "Zum Jubiläum werden fast doppelt so viele Menschen mitmarschieren wie in den vergangenen Jahren üblich", sagt Brudermeister Josef Schnock (62). Denn durch die zahlreichen Gäste soll auch die Zahl der Musikgruppen nach oben hin angepasst werden. Mit von der Partie sollen darüber hinaus auch einige zeitgenössisch gekleidete Reiter sein, die auf ihren Pferden vorne weg galoppieren.

Eine weitere Besonderheit: Alle noch lebenden ehemaligen Königspaare sind zum Jubiläum eingeladen. "Wir erwarten insgesamt 40 ehemalige Regenten", sagt Schnock, der sich schon sehr auf das Fest freut. 1990 hat er bereits das 125-jährige Bestehen der Bruderschaft miterlebt. "Und das war schon wunderschön", erinnert er sich.

Das übernächste Wochenende könnte jedoch noch besser werden - vor allem für Vera Beuels und Severin Baumeister (58), die in diesem Jahr die Königswürde tragen. Sie stehen beim 150-Jährigen im Mittelpunkt und werden damit sicher in die Geschichte der Bruderschaft eingehen. Zur Seite stehen dem Königspaar die Minister Georg Schütze und Friedel Schwatze, die schon Königserfahrung mitbringen.

Feiern wollen die Sebastianer standesgemäß natürlich auch bei Musik im Festzelt, das gegenüber der Kirche an der B 230 aufgebaut wird. Auf der Bühne stehen am Freitagabend "Die Kleinenbroicher", am Samstag und Sonntag die Live-Band "San Fernando Allstars" sowie Montag und Dienstag die "Roland-Brüggen-Band".

Sie alle wollen ihrem Publikum im Zelt ordentlich einheizen. "Für die festliche Musik haben wir das Bundes-Fanfarenkorps Büderich gewinnen können. Es wird am Sonntag vor Parade und Zapfenstreich auf dem Marktplatz ein Konzert geben", kündigt Josef Schnock an. Über das Jubiläums-Fest soll übrigens ein Dokumentarfilm gedreht werden. "So gerät es nicht so schnell in Vergessenheit", sagt Schnock.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Bruderschaftler feiern 150-Jahr-Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.