| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Bürgerbus knackt 50 000er-Marke

Korschenbroich. Der Vereinsvorstand zieht positive Bilanz und freut sich über einen neuen Bus. Von Silvana Brangenberg

400 000 Kilometer ist der alte Bürgerbus seit Gründung des gleichnamigen Vereins im Jahr 2009 bereits gefahren. Weil das Angebot so gut von den Korschenbroicher Bürgern angenommen wird, und die Zahl der Fahrgäste kontinuierlich steigt, haben die Verantwortlichen jetzt einen neuen Bus bekommen. Der Verein rechnet noch in diesem Jahr damit, die Marke von 50 000 Mitfahrenden zu knacken. Darum fällt die Bilanz bei der Mitgliederversammlung im Liedberger Landgasthaus durchweg positiv aus. "Haben wir in unserem ersten Jahr schon 2878 Fahrgäste befördert, waren es 2014 bereits 13 368. Und in diesem Jahr haben wir bisher 6206 Mitfahrende von A nach B gebracht", betont Hubert Tokloth, stellvertretender Vereinsvorsitzender.

Damit haben die 46 ehrenamtlichen Fahrer seit 2010, als der Bürgerbus zum allerersten mal zum Einsatz kam, insgesamt 44 933 Bürger durchs Stadtgebiet von Korschenbroich gefahren. Da kommt der neue Bürgerbus gerade recht.

Im vergangenen Jahr hatte die NEW auf Drängen des Vereins bei der Bezirksregierung die Bewilligung eines neuen Fahrzeugs beantragt, der Ende 2014 mit einer Zuwendung in Höhe von 35 000 Euro stattgegeben wurde. Nach Umbauarbeiten ist der neue Wagen nun einsatzbereit. "Unser besonderer Dank geht an Bürgermeister Heinz Josef Dick und Sparkassendirektor Dietmar Mittelstädt, die maßgeblich dafür gesorgt haben, die Finanzierung des Autos sicherzustellen", sagt Hubert Tokloth.

Doch nicht nur Vorstellung des Geschäftsbericht stand bei der Mitgliederversammlung auf dem Programm. Es wurde auch neu gewählt. So konnten Willy Schellen, Vereinsvorsitzender, Hubert Tokloth, stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer, Peter Valentin als Schatzmeister, Einsatzleiter Klaus Michalak sowie Beisitzer Ulrich Benn im Amt bestätigt werden.

Die Vereinsvorsitzenden ließen es sich auch nicht nehmen, die Mitglieder für ihren unermüdlichen Einsatz zu danken. "Von Peter Adamek bis Axel Willmann sprechen wir unseren 46 Fahrerinnen und Fahrern unsere allergrößte Anerkennung aus", betont Hubert Tokloth.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Bürgerbus knackt 50 000er-Marke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.