| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Bundeskanzlerin bittet CDU-Pionier Klose zur Feier

Korschenbroich. Er ist zehn Jahre älter als seine Partei. So war Hans-Ulrich Klose (80), Vize-Landrat des Rhein-Kreises aus Korschenbroich, jetzt als Zeitzeuge nach Berlin geladen, wo die Bundes-CDU mit ihrer Vorsitzenden, Bundeskanzlerin Angela Merkel, an der Spitze ihren 70. Geburtstag feierte. Neben Klose war mit dem Kreisvorsitzenden Lutz Lienenkämper MdL nur noch ein zweiter Teilnehmer aus dem Rhein-Kreis Neuss bei der christdemokratischen Geburtstagsfeier an der Spree mit von der Partie.

Klose, der seit 1961 ununterbrochen dem Kreistag angehört, ist in der Tat ein "Mann der ersten Stunde". Er trat am 16. Mai 1952 der CDU in der damaligen DDR bei, um den Eintrittsforderungen des SED-Sekretärs an der Schule auszuweichen. Er wurde später aus politischen Gründen zu einer Zuchthausstrafe verurteilt und flüchtete nach seiner Entlassung nach West-Berlin und kam kurze Zeit später nach Korschenbroich ins Rheinland, wo er heimisch wurde. Er gehörte dem Landtag NRW 39 Jahre an.

(lue-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Bundeskanzlerin bittet CDU-Pionier Klose zur Feier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.