| 00.00 Uhr

Lokalsport
City-Lauf ist wieder der Renner

Der Korschenbroicher Citylauf 2018 ist wieder der Renner
FOTO: -woi
Korschenbroich. Eine Woche vor dem Meldeschluss kratzt der Korschenbroicher City-Lauf an der Dreitausender-Marke: 2924 Teilnehmer hatten bis gestern für die Jubiläumsauflage am 15. April gemeldet. Von Volker Koch

Hans-Peter Walther konnte beruhigt gen Italien aufbrechen, wo er wie immer mit seinen Leichtathleten über Ostern ein Trainingslager an der (hoffentlich) sonnigen Adriaküste aufschlägt: Das Anmeldeportal für den 30. Internationalen Korschenbroicher City-Lauf am 15. April füllt sich auch ohne sein Zutun. Inzwischen kratzen die Meldungen schon an der Dreitausendermarke: 2924 waren es gestern Mittag, Tendenz steigend. Dabei wird das Portal erst in gut einer Woche, am 4. April um 24 Uhr, geschlossen.

Und Nachzügler können sich auch am Veranstaltungstag bis kurz vor dem jeweiligen Lauf noch anmelden. Nun ist der Organisationschef, der am 15. April seine persönliche 29. Auflage erlebt, längst nicht mehr auf Rekordjagd. "Qualität, Zufriedenheit und Stimmung" sind dem gebürtigen Sachsen wichtiger als ständige Steigerungsraten. Dennoch fände es Hans-Peter Walther "toll, wenn der Zuspruch zu unserer Veranstaltung auch am runden Geburtstag groß wäre."

Als der damalige Stadtdirektor Willi Esser den Lauf vor 29 Jahren aus der Taufe hob, freute er sich über 700 gemeldete Teilnehmer, von denen schließlich 550 das Ziel erreichten. Bei der dritten Auflage 1991 wurde die Tausendermarke (1150 Meldungen, 1001 Finisher) geknackt, 1997 waren es erstmals über 2000 Anmeldungen (2140), bis diese Zahl im Zieleinlauf erreicht wurde, dauerte es weitere drei jahre (2077).

Dem dreitausendsten Anmelder spendierte Hans-Peter Walther 2006 noch eine Flasche Sekt, danach purzelten die Rekorde eher "nebenher": Mehr als 3000 Finisher (3014) erstmals 2008, über 4000 Anmeldungen erstmals 2013 (4298). Ein Jahr später erreichten zum ersten und bisher einzigen Male mehr als 4000 Läufer das Ziel: Die 4013 sind genauso Bestmarke wie die 4507 Meldungen aus dem gleichen Jahr. Seither haben sich die Zahlen zwischen 4250 Anmeldungen und 3900 Finishern eingependelt.

Der "Renner" unter den insgesamt 16 Läufen steht mal wieder zum Auftakt im Zeitplan: Für den Familienlauf, in dem Eltern und Kinder gemeinsam die 1100 Meter lange Runde mit Start und Ziel auf der Hindenburgstraße zurücklegen, liegen bereits 1565 Anmeldungen vor.

Noch nicht so recht angekommen bei den Laufenthusiasten aus dem Rhein-Kreis (und darüber hinaus) scheint die Idee, den Volkslauf über fünf Kilometer in einen langsamen (über 25 Minuten) und einen schnellen (unter 25 Minuten) Wettbewerb zu teilen. Während beim klassischen Volkslauf, der wie immer um 16.45 Uhr das knapp sechsstündige Programm beschließt, schon 300 Namen in der Liste stehen, sind es für die schnellere Variante um 14.10 Uhr gerade mal 44.

Besonders stolz ist Hans-Peter Walther darauf, dass es ihm zur Jubiläumsauflage gelungen ist, nach einjähriger Unterbrechung wieder ein Rennen der Handbiker auf die Räder zu stellen, das um 13.45 Uhr über 9300 Meter gestartet wird. "Sie gehören zu unserer Veranstaltung einfach dazu", sagt der Cheforganisator, der für die Eliteläufe der Männer und Frauen auch noch das eine oder andere "Schmankerl" verspricht.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Der Korschenbroicher Citylauf 2018 ist wieder der Renner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.