| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Was Sie zum City-Lauf wissen müssen

Korschenbroich: Was Sie zum City-Lauf wissen müssen
Für den Familienlauf am Sonntag liegen 1401 Anmeldungen vor. FOTO: WOI
Korschenbroich. Im Familienlauf gibt's mit 1401 Nennungen den ersten Rekord. Los geht's am Sonntag um 11.45 Uhr. Von Ruth Wiedner

Der Korschenbroicher City-Lauf ist ein Garant für volle Meldelisten, beste Familien-Unterhaltung und sportliche Höhepunkte. "4000 Teilnehmer und 17.000 Zuschauer werden erwartet", so lautete noch am Montag die Prognose von Bürgermeister Marc Venten, der als Schirmherr auf Heinz Josef Dick folgt. "Die Schätzung war schon gut", erklärte gestern Chef-Organisator Hans-Peter Walther auf Anfrage unserer Redaktion. Aber es war eben nur eine Schätzung.

Bis zum Meldeschluss lagen dem Veranstalter bereits 3984 Nennungen vor. Für Hans-Peter Walther ein "beachtliches Ergebnis". Da sich am Sonntag noch jeder bis eine Stunde vor seinem Start nachmelden kann, rechnet der erfahrene City-Lauf-Chef noch einmal mit einem deutlichen Ansturm. Seine Prognose: "Wir kommen auf gut 4300 Nennungen und auf mehr als 4000 Finisher."

"Es ist City-Lauf, und alle machen mit", scherzt Walther. Beim Blick auf den Familienlauf mag er sogar Recht haben. Der Melderekord von Montag mit 1394 Kindern und Eltern ist schon eingestellt. "Wir liegen jetzt bei 1401 Kindern, Eltern, Großeltern und Erziehern, die morgen um 11.45 Uhr auf die Strecke gehen wollen." Für Hans-Peter Walther ist es ein Phänomen. "Das ist schon ein Wahnsinn", lässt er sich zu dieser überschwänglichen Einschätzung hinreißen.

Korschenbroich: Das sind die "City-Runner" 2016 FOTO: Lothar Berns

Begeistert ist er auch, dass die neue Form der Startnummernausgabe im Sportamt bei den Korschenbroichern auf so große Resonanz gestoßen ist: "Die haben uns gestern und am Donnerstag die Bude eingerannt." Seine Kolleginnen Alda Schneider und Petra Senz konnten mehr als 300 Startnummern an gut 80 Läufer ausgeben. Darüber werden sich am Sonntag speziell die Helfer in der Meldestelle freuen. "An dieser Neuerung werden wir auf jeden Fall festhalten", versicherte Walther gestern. "Schließlich profitieren alle davon."

Doch bevor morgen die ersten Starter die Laufschuhe schnüren und sich um 11.45 Uhr beim traditionellen Familienlauf auf der Hindenburgstraße ins Getümmel stürzen, werden die Mitarbeiter der Stadtpflege schon um 5.30 Uhr ausschwärmen. Sie werden die Strecke und die Zufahrtsstraße so absperren, um einen reibungslosen Verlauf zu garantieren. "Und abends muss alles wieder abgebaut werden", sagt Walther anerkennend. Dabei lässt er nicht unerwähnt, dass Johannes Günterberg mit 20 seiner Stadtpflege-Kollegen auch tagsüber für die Streckensicherung während der 17 Läufe im Einsatz ist.

Aber nicht nur die 110 engagierten Helfer sind für das Großereignis gerüstet: Auch die Schlachtenbummler bekommen im Ortskern an mehr als 30 Stationen etwas geboten. Mit "Spiel, Spaß und Spannung" lässt sich das üppige Rahmenprogramm zusammenfassen. Abgerundet wird alles mit einem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Was Sie zum City-Lauf wissen müssen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.