| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Zeitreise durch drei Jahrzehnte City-Lauf

Zeitreise durch 30 Jahre City-Lauf
Die Sieger des Fotowettbewerbs (Mitte) FOTO: Detlef Ilgner
Korschenbroich. Seit 30 Jahren bewegt der City-Lauf die Korschenbroicher, die Fotoausstellung zeigt Entwicklung und Impressionen. Von Sophie Rhine

Emotionen, Bestleistungen, Spaß, Siege, Applaus - all das bietet der Korschenbroicher City-Lauf bereits seit 30 Jahren. Zum Jubiläum des Events bietet die Foto-Ausstellung bis zum 14. April in der Korschenbroicher Sparkasse Impressionen aus allen Bereichen der vergangenen Dekaden.

Als eine "Volksbewegung im eigentlichen Sinne" bezeichnete Bürgermeister Marc Venten den Korschenbroicher City-Lauf. Gingen bei der Premiere noch 500 Läufer an den Start, meistern mittlerweile über 4000 die verschiedenen Strecken durch die Innenstadt. Ein Erfolg, an dem Chef-Organisator Hans-Peter Walther mit ständigen Neuerungen einen großen Anteil hat: "Man muss die Leute immer wieder überraschen, damit sie neugierig bleiben", verriet er sein Erfolgsrezept. Familienläufe, Handbiker und viele Angebote drumherum kamen im Laufe der Jahre dazu, dieses Jahr wird erstmals ein Bobbycar-Rennen stattfinden.

All diese Entwicklungen sind in der Ausstellung dargestellt: Jedes Jahrzehnt hat eine eigene kleine Insel, wo die Besonderheiten, modischen Sünden, strahlenden Sieger und Zuschauer der jeweiligen Veranstaltungen präsentiert werden. Verantwortlich für die Auswahl ist die freie Journalistin Birgit Wilms: "Ich habe mich einen ganzen Tag lang im Archiv eingeschlossen und zuhause eine Woche lang die ganzen Dateien durchgeguckt", erzählte sie. Neben dem sportlichen Aspekt war es ihr besonders wichtig, auch die Helfer und Organisatoren zu zeigen: "Ich habe vor fünf Jahren den kompletten Lauftag begleitet, da ist mir bewusst geworden, wie viel Arbeit da drin steckt und wie reibungslos das alles funktioniert", erklärte sie ihr Anliegen.

Ausgangspunkt der Ausstellung war ein Fotowettbewerb, die drei Sieger-Fotos sind auf einer eigenen Fotowand zu sehen. Von rund 300 Einsendungen überzeugte Jörg Becker mit seiner bunten Fotografie in der Kategorie Breitensport. Stefan Fiekers gewann mit seinen Fotos im Bereich Nachwuchs und Leistungssport. "Wenn ich beim Laufen schon nicht gewinne, dann wenigstens so", scherzte er. Erst bei der Enthüllung der Fotos wussten die beiden Sieger Bescheid. "Man weiß ja nie, ob man den richtigen Moment eingefangen hat", sagte Becker. "Ich hatte seit der Einladung eine Vorahnung, und mit jedem Anzugträger stieg die Wahrscheinlichkeit."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zeitreise durch 30 Jahre City-Lauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.