| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Der Rathaus-Schlüssel ist übergeben

Korschenbroich: Der Rathaus-Schlüssel ist übergeben
Symbolisch übergab der scheidende Bürgermeister Heinz Josef Dick (l.) gestern einen Schlüssel an seinen Nachfolger Marc Venten. Ab heute Morgen sitzt "der Neue" im Chefsessel. FOTO: Isabella Raupold
Korschenbroich. Bürgermeister Heinz Josef Dick (66) ist seit null Uhr heute Nacht offiziell Rentner. An seinem letzten Arbeitstag besuchte die NGZ ihn gestern in seinem Büro. Nachfolger Marc Venten übernimmt ab heute die Geschäfte. Von Laura Schameitat

Kartons? Koffer? Chaos? Alles Fehlanzeige. Heinz Josef Dicks Büro wirkte gestern Vormittag ordentlich wie eh und je. "Meine Sachen habe ich schon in den letzten Tagen weitgehend zusammengepackt, die Schränke ausgeräumt", erklärte Korschenbroichs Bürgermeister, der nach 16 Jahren im Amt gestern seinen letzten Arbeitstag hatte. Um genau null Uhr in der Nacht zu heute begann für Dick offiziell der Ruhestand. "Zu diesem Zeitpunkt werde ich aber hoffentlich süß schlummern", sagte Dick gestern. Dicks Nachfolger Marc Venten durfte gestern erstmals im Verwaltungschefsessel Probe sitzen. Vorher klärten Vorgänger und Nachfolger einige letzte Regularien. "Ich habe mein Dienstsiegel erhalten, meine Personaldaten wurden aufgenommen und so weiter", sagte Marc Venten. Es war nicht das erste Mal, dass Vorgänger und Nachfolger zusammensaßen. "Wir haben uns schon in den vergangenen zwei Wochen immer wieder getroffen, damit der Übergang möglichst nahtlos verläuft", so Dick.

Der Terminkalender des scheidenden Bürgermeisters war gestern noch gut gefüllt - ein ganz normaler Arbeitstag eben. Um 17 Uhr gab es als letzte Amtshandlung noch ein Gespräch mit dem Dachverband Sport, zu dem auch der neue Bürgermeister eingeladen war. "Er hat mich in den vergangenen Wochen schon häufiger begleitet", sagte Dick mit einem freundlichen Blick auf seinen Nachfolger.

Mitgenommen hat Dick nur das, was privat war. "Alles Dienstliche habe ich an das Stadtarchiv übergeben", so Dick. Dort wird nun eine eigene Akte neu für den Bürgermeister angelegt. Geschenke, die Dick während seiner Amtszeit von Vereinen und Verbänden bekommen hat, bleiben im Büro. "Schließlich wurden die nicht mir als Privatperson, sondern als Bürgermeister überreicht", erklärte Dick.

Anfang Oktober hatte der Bürgermeister bereits in der Gaststätte Haus Schellen einen großen Ausstand für seine Mitarbeiter gegeben. "Da habe ich schon eine Menge tolle Geschenke bekommen", verriet Dick. Am kommenden Freitagabend folgt dann die offizielle Verabschiedung durch die Stadtverwaltung.

Marc Venten wird dann bereits seit zwei Tagen im Amt sein. Nervös zeigte er sich gestern indes nicht. "Ich erwarte natürlich mit Spannung, was mich in diesem neuen Lebensabschnitt erwartet", so Venten. Viele Mitarbeiter der Verwaltung kennt er bereits durch seine elfjährige Zugehörigkeit zum Stadtrat. "Die größten Herausforderungen für meine Arbeit sehe ich im Haushaltsausgleich bis 2018 und in der Flüchtlingsproblematik", sagte Venten. Das Bürgermeisterbüro wird übrigens nicht umgeräumt. Alles bleibt so wie es war. "Mir wurde nahegelegt, die Möbel bis zum Ende ihr Abschreibungsfrist zu nutzen", sagte Venten lachend.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Der Rathaus-Schlüssel ist übergeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.