| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Die Schönheit der Region in Aquarellen

Korschenbroich: Die Schönheit der Region in Aquarellen
Klaus Michael Dross (81) zeigt seine Aquarelle bis zum 7. Dezember in der Niederrhein-Klinik. FOTO: Knappe
Korschenbroich. Klaus Michael Dross aus Drölsholz liebt die milchig-nebeligen Niederrhein-Landschaften.

Klaus Michael Dross (81) gehört einer Generation an, die nicht das tun konnte, was sie wollte: so zum Beispiel die Werkkunstschule in Krefeld besuchen. Stattdessen absolvierte der gebürtige Rheydter brav eine kaufmännische Ausbildung - ohne die Kunst aus den Augen zu verlieren.

"Mein Mentor war Gustav Fünders", erzählt der Wahl-Drölsholzer. Fünders lehrte an der Krefelder Werkkunstschule und hat viele Kirchenfenster gestaltet. Klaus Michael Dross arbeitet ebenfalls gerne mit Glas. In der Niederrhein-Klinik zeigt er bis zum 7. Dezember jedoch ausschließlich Aquarelle.

Der 81-Jährige ist mit einer Ungarin verheiratet. Im Sommer hält sich das Paar immer in ihrer Heimat auf. Dann kann Klaus Michael Dross nicht in seiner Glaswerkstatt arbeiten. Um dennoch künstlerisch aktiv sein zu können, lernte er in Ungarn das Aquarellieren. Zu seinen Lieblingsmotiven gehören Bäume, seine Landschaftsimpressionen haben nicht den Anspruch, fotorealistisch beispielsweise den Niederrhein darzustellen, sondern die spezifischen Stimmungen einzufangen. Das gelingt ihm sehr gut. Dass es keine lieblichen Heile-Welt-Bilder sind, dafür sorgten unter anderem die oft aufgewühlten Wolken: Sie weisen darauf hin, dass sich etwas zusammenbraut.

Der Künstler hat aber nicht nur ein Auge für die Schönheit in der Region, er widmet sich auch Themen wie dem Braunkohletagebau. Typischer für ihn sind jedoch die milchig-nebeligen Niederrhein-Landschaften. Aber auch seine Wahlheimat in Westungarn setzt Dross auf diese Weise in Szene.

Klaus Michael Dross, der noch immer rund fünf Stunden am Tag in seinem Atelier arbeitet, wendet unterschiedliche Techniken an. Besonders luftig und fließend sind die Resultate seiner Nass-in-Nass-Technik. Zur Landschaft kommt gelegentlich auch die Architektur. Beliebte Motive in dieser Rubrik sind markante Gebäude in der Region wie die Brauns Mühle in Büttgen oder alte Bauernhöfe.

Als Künstler hat Dross drei Standbeine: die Glaskunst - sie ist zurzeit im Glasmuseum in Linnich zu sehen -, Acrylarbeiten, die nicht mit den Aquarellen zu vergleichen sind, und eben die jetzt in Korschenbroich gezeigten Aquarelle.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Die Schönheit der Region in Aquarellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.