| 00.00 Uhr

Korschenbroich
DLRG Korschenbroich ist um 100 Mitglieder gewachsen

Korschenbroich. Die Ortsgruppe der DLRG in Korschenbroich konnte während ihrer Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz des vergangenen Jahres ziehen. Das Ziel, steigende Mitgliederzahlen und einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, wurde geschafft. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Ortsgruppe um einhundert Mitglieder gewachsen. "Das ist eine herausragende Entwicklung. Diese haben wir nicht nur der ehrenamtlichen Vorstandsarbeit zu verdanken, sondern vor allem den Ausbildern, die ihre Arbeit am Beckenrand engagiert umsetzen", sagt Ortsgruppen-Vorsitzender Rainer Kühn.

Die Arbeit der DLRG ist für die Sicherheit in offenen Gewässern von hoher Bedeutung. Laut Statistik sind im vergangenen Jahr bundesweit mindestens 537 Menschen ertrunken, fast 50 mehr als 2015. Das ist ein Höchststand seit zehn Jahren. Sorge macht der DLRG vor allem die Zahl der ertrunkenen Flüchtlinge, die von 27 von 64 Opfer angestiegen ist. Auch die DLRG-Ortsgruppe Korschenbroich hilft mit, diese traurigen Zahlen zu minimieren und Leben zu retten. Einige Mitglieder sind seit vielen Jahren in der DLRG engagiert und wurden entsprechend für zehn und 25 Jahre geehrt. Stefan Scheufeld, Vorstandsmitglied und stellvertretender Ausbildungsleiter, ist sogar seit 40 Jahren dabei.

Das Verdienstabzeichen in Bronze ging an Sabrina Mertens. Sie habe eine vorbildliche Mitarbeit gezeigt. Schatzmeister Ulf-Roland Fischer erhielt das Verdienstabzeichen in Silber für sein überdurchschnittliches Engagement. Wegen der stabilen und wachsenden Mitgliederzahlen geht die Gruppe positiv in die Zukunft. "Die Ortsgruppe plant mit dem DLRG Bezirk Rhein-Kreis wieder am Korschenbroicher Herbstfest teilzunehmen. Vor zwei Jahren waren wir mit verschiedenen Themen erfolgreich vertreten", sagt Patrick Bender, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Ortsgruppe.

(cli)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: DLRG Korschenbroich ist um 100 Mitglieder gewachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.