| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Drei Museen öffnen an Ostern ihre Türen

Korschenbroich: Drei Museen öffnen an Ostern ihre Türen
Zeitreise ins Korschenbroich des 20. Jahrhunderts: Im Kulturbahnhof ist der historische Tisch dekorativ gedeckt, auch Grammophon und Webstuhl laufen. FOTO: hpr
Korschenbroich. Auch bei schlechtem Wetter gibt es im Stadtgebiet viel zu entdecken. Drei Heimatmuseen führen an den Ostertagen durch ihre Ausstellungen und gewähren eindrucksvolle Rückblicke auf den Alltag im historischen Korschenbroich. Von Christian Kandzorra

Wer Nostalgie liebt oder sich für die Geschichte seiner Heimat interessiert, ist an Ostern in Korschenbroich gut aufgehoben. Denn gleich drei Heimatmuseen im Stadtgebiet öffnen für Sonder-Führungen oder auf Anfrage ihre Pforten am langen Wochenende und zeigen unter anderem historische Fotos, Werkzeuge aus dem vergangenen Jahrhundert oder historische Alltagsgegenstände. Wer sich einen Einblick verschaffen möchte, sollte allerdings rechtzeitig vor Ort sein.

Kulturbahnhof Die Dauerausstellung in der ehemaligen Wartehalle am Bahnhof Korschenbroich ist am Ostermontag zwischen 15 und 17 Uhr geöffnet. Diese Ausstellung stellt unter dem Titel "Leben und Arbeiten zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts" und zeigt zahlreiche zeitgenössische Alltagsgegenstände aus der Sammlung von Karl Reichertz. "Darüber hinaus gibt es aktuell eine Sonderausstellung mit Bildern des Künstlers Martin Lerch", sagt Museumsleiterin Nina (Otten) Nierwetberg, die am Ostermontag mit ihrer Kollegin Roswita Hermanns durch die kulturhistorischen Räume führt. Auch Kinder sind im Museum willkommen, für sie soll es auch eine kleine Osterüberraschung geben.

Organisiert wird die Sonder-Öffnung vom Heimatverein Korschenbroich, bei dem sich insgesamt zwölf Ehrenamtler um den Kulturbahnhof kümmern. Der Eintritt am Ostermontag ist frei, am Ostersonntag bleibt das Heimatmuseum allerdings geschlossen.

Alter Bahnhof Kleinenbroich Wer sich für alte Ortsansichten interessiert, hat am Osterwochenende nach Absprache mit Rolf Schmier, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Heimatvereins, die Möglichkeit, durch die Ausstellungen im Alten Bahnhof an der Ladestraße 2 zu stöbern. In dieser Ausstellung sind schwerpunktmäßig Fotos zu sehen, gezeigt werden aber auch zeitgenössische Gegenstände. "Zum Beispiel Werkzeuge", sagt Rolf Schmier. Darüber hinaus seien aber auch viele Dinge zu sehen, die der Kirchengeschichte im Ort zuzuordnen sind. Rolf Schmier bittet Besucher, sich mit ihm wegen eines Termins abzustimmen. Er führt gemeinsam mit der Vereinsarchivarin Edith Carsjens durch die beiden Museumsräume, die aktuell um einen dritten Raum erweitert werden. Rolf Schmier ist telefonisch unter 02161 670044 zu erreichen.

Heimatmuseum Glehn Nach einer umfangreichen Renovierungsaktion in den vergangenen Wochen lockt das jetzt neu eröffnete Heimatmuseum Glehn am Ostermontag zwischen 14 und 16 Uhr in seine neu gestalteten Räume. Unter der Leitung von Robert Jordan wurde das Konzept des Museums an der Bachstraße 12 gründlich überarbeitet. Gesammelt werden jetzt nur noch Dinge, die einen Bezug zu Glehn haben. Was nach wie vor bei vielen Besuchern für Begeisterung sorgt, ist das Schützenzimmer im Museum, das sämtliche Königspaare der vergangenen Jahrzehnte, historische Uniformen und andere Gegenstände aus dem Schützenwesen detailliert dokumentiert.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Drei Museen öffnen an Ostern ihre Türen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.