| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Drogenfahnder: Spur führt nach Korschenbroich

Korschenbroich. Eine Haschisch-Plantage wurde gestern morgen in St. Tönis bei einer Drogen-Razzia entdeckt. Rund 3000 Cannabis-Pflanzen fielen den Beamten in die Hände. Die Pflanzen wurden - laut Polizeibericht - zeitnah vernichtet. Im Rahmen der großangelegten Razzia waren Beamte auch in Korschenbroich im Einsatz, um mögliche Beweismittel sicherzustellen. Um 7.40 Uhr klingelten vier Drogenfahnder an einem Wohnhaus. Der Verdacht auf Drogenbesitz bestätigte sich nach Information unserer Redaktion nicht. Offensichtlich hatte ein Tatverdächtiger die Korschenbroicher Anschrift als Briefkastenfirma genannt.

Im Rahmen des deutsch-niederländnischen Einsatzes kamen gestern mehr als 100 Mitarbeiter der niederländischen Behörden zum Einsatz. In Venlo wurden bei der Razzia drei tatverdächtige Personen (28, 31 und 38 Jahre) festgenommen. Im Zuge der Ermittlungen durchsuchte die Polizei Viersen in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Krefeld in Nettetal und in Tönisvorst zwei Objekte. Die Beamten stellten dabei umfangreiches Beweismaterial sicher. In Tönisvorst wurde im Gewerbegebiet am Maysweg eine in Betrieb befindliche Hanfplantage gefunden.

(-wi/hb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Drogenfahnder: Spur führt nach Korschenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.