| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Ein Bauernhof mit Bilderbuch-Charme

Korschenbroich: Ein Bauernhof mit Bilderbuch-Charme
Im Sommer feierte Familie Hülser in der gemütlich eingerichteten Eventhalle die Hochzeit des ältesten Sohnes. Bald wird dort wieder der Weihnachtsbaumverkauf stattfinden und die Halle festlich geschmückt werden. FOTO: H. P. Reichartz
Korschenbroich. Josef Hülser aus Kleinenbroich ist Landwirt im Nebenerwerb. Seit 20 Jahren verkauft er Weihnachtsbäume. Der Hof und eine Eventhalle werden dazu jedes Jahr festlich geschmückt. Pensionspferde und Holzhandel ergänzen das Angebot. Von Angela Wilms-Adrians

Ein Fußgänger könnte ahnungslos am Vorderhaus des Betriebs an der Oststraße vorbeigehen. Doch die seitliche Einfahrt gibt den Blick frei auf einen Bauernhof mit Bilderbuch-Charme: Liebevoll gepflegte Blumen setzen feine Farbtupfer, eine Obstbaumallee führt sanft geschwungen an den Weiden vorbei, während ein Hahn über seine Hühner wacht und zwei Esel, freundliche Hunde und unendlich viele Schwalben den harmonischen Eindruck abrunden.

"Das war früher ein Vierkanthof. In den 70er Jahren verschwand er peu à peu", erzählt Josef Hülser. Er betreibt den Hof mit seiner Familie. Im Hauptberuf ist der gelernte Landwirt bei der Feuerwehr. Denn mit 15 Hektar Betriebsgröße wäre es in der heutigen Zeit schwer, konkurrenzfähig zu sein. Ehefrau Sigrid führt unter anderem die Bücher. Ihr liebstes Steckenpferd sind die Blumen, die es ihr mit üppigem Wachstum danken. Sohn Marcus studiert auf Lehramt und hilft nach Kräften. Der 25-jährige Andreas ist wie der Vater bei der Feuerwehr und mit zweitem Standbein Bauer. "Wir haben 24 Stunden Dienst und dann frei. So ist immer einer von uns auf dem Hof", erklärt Hülser die Vorteile.

Seit 20 Jahren ist der Verkauf von Weihnachtsbäumen ein Schwerpunkt. Die Familie hat fünf Hektar Land für besonders große Bäume dazu gepachtet. Der eigene Bestand wird um Bäume aus dem Sauerland ergänzt. "Das Weihnachtsgeschäft läuft bereits im Mai an, und die Bäume müssen das ganze Jahr über in Form gehalten werden", betont Hülser. "Uns ist die Atmosphäre wichtig. Viele kommen gerade deswegen hierher, um beim Glas Glühwein auch etwas den Stress vor den Feiertagen zu vergessen", sagt der 55-jährige über den Verkauf an privat ab dem ersten Advent. Dafür werden der Hof und eine eigens eingerichtete Eventhalle weihnachtlich dekoriert. In diesem Jahr kommt die Halle bereits im Sommer zum Einsatz - als Festsaal für die Hochzeit des älteren Sohnes. Ein zweiter Schwerpunkt ist der Verkauf von Kaminholz. "Ursprünglich hatten wir etwas Holz für unseren Kamin und den des Schwagers, dann aber kamen viele Anfragen", erzählt Sigrid Hülser. Das Holz stammt aus eigener Forstwirtschaft und ist teilweise dazu gekauft. Es wird auf dem Hof verarbeitet und getrocknet. Die anfallenden Späne werden als Einstreu für die Pferde verwendet. Mit dem Abfallholz wird mit Unterstützung einer Photovoltaik- und thermischen Solaranlage die auf dem Betrieb installierte Holzvergaserheizung zur Rückgewinnung von Energie genutzt. Schließlich stehen auf dem Hof Pensionspferde, bevorzugt in Herdenhaltung mit Ganzjahresauslauf und Weidehaltung.

"Wir haben mehrere Standbeine. So kann man ausgleichen, wenn eines davon in Schieflage gerät. Wir könnten auch verpachten, doch das wäre schade um den Hof" betont Hülser. Die Landwirtschaft ist für ihn Leidenschaft und Ausgleich für den Hauptberuf.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Ein Bauernhof mit Bilderbuch-Charme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.