| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Ein spitzen Jahr für die Pescher Schützen

Korschenbroich: Ein spitzen Jahr für die Pescher Schützen
Anke Burcka, Ingrid Koenen, Stephan und Anja Gather (v.l.) FOTO: J. knappe
Korschenbroich. Abschied für das alte Königspaar, das neue wurde gekrönt. Überraschung gab es für kranke Kinder. Von Rudolf Barnholt

Was woanders Krönungsball heißt, nennen die Pescher Schützen Familienfest. Dort ging es am Samstagabend sehr ausgelassen zu, gleich aus mehreren Gründen: Stephan und Anja Gather waren als Königspaar sehr gut angekommen; sie sammelten jetzt in letzter Minute noch weitere Sympathiepunkte, indem sie das Ergebnis ihrer Sammlung zur Unterstützung des Caritativ-Ausschusses von 1.130 auf 1.500 Euro aufstockten.

Das Königspaar, das jetzt neu gekrönt wurde, Barney Cruickshank (54) vom Jägerzug Engbrück 1983 und Stefanie Schönauer-Cruickshank (47), bekam ebenfalls einen Riesenapplaus. Sie werden unterstützt durch die Ministerpaare Norbert und Martina Dappen sowie Guido und Martina Schiffer.

"Das Jahr mit euch war spitze", lobte Präsident Christoph Türks Stephan und Anja Gather unmittelbar vor ihrer Entkrönung. Wenig später wurden Fähnchen mit den Farben der kanadischen Flagge geschwenkt für den neuen König, der aus Kanada stammt. "Er fand sehr schnell gefallen an der Dorfgemeinschaft und gilt als sehr hilfsbereit", erklärte Türks. Präses Hermann-Josef Schagen stattete das neue Königspaar mit den Insignien der Macht aus.

Barney Cruickshank hatte bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit vier anderen Bewerbern des Jägerzuges "Diana" versucht, den Königsvogel abzuschießen. Das sollte ihm in diesem Jahr mit dem 43. Schuss gelingen. Der RP verriet der neue König, was ihn zum Königsvogelschuss animiert habe: "Mir gefällt der gegenseitige Respekt unter den Schützen unabhängig von ihrer sozialen Stellung und dass sie sich für die Gemeinschaft einsetzen." Die St. Donatus Bruderschaft setzt sich für andere ein, indem sie vor 24 Jahren den Caritativausschuss gründete.

Dessen Vorsitzender Karl-Heinz Thomas brachte zwei Frauen zum Strahlen: Ingrid Koenen ist Pflegedienstleiterin und Anke Burka, Leiterin des Kinderhauses Viersen. Vor zwei Jahren hatten sie für ihre Einrichtung einen Scheck über 7.000 Euro überreicht bekommen. Diesmal gab es 8.500 Euro von Karl-Heinz Thomas und 1.500 Euro von Anja Gather. Schwerstbehinderte Kinder werden damit unter anderem in den Genuss von Therapien kommen, die keine Krankenkasse bezahlen würde.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Ein spitzen Jahr für die Pescher Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.