| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Erfolg mit Freiwilligendienst beim SV Glehn

Korschenbroich: Erfolg mit Freiwilligendienst beim SV Glehn
Basketballer auf dem Fußballplatz: Nick Rödiger ist der neue FSJler des SV Glehn. Er sucht dort neue Herausforderungen. Der Glehner freut sich auf die Arbeit mit den Kindern. Er hat sich bereits auf seinen Einsatz vorbereitet. FOTO: Lothar Berns
Korschenbroich. Der 19-jährige Nick Rödiger tritt jetzt in die Fußstapfen von Fabio Fusaro. Der Abiturient trainiert vier Jugendteams im SV Glehn und wirkt im Sportunterricht der Glehner Grundschule mit. Später will er an der Sporthochschule studieren. Von Christian Kandzorra

Später mal irgendetwas mit Sport machen - das ist genau das Richtige für Nick Rödiger. Das weiß er schon lange. Jetzt hat der 19-Jährige sein Abitur in der Tasche, doch ehe er an der Sporthochschule in Köln mit seinem Studium beginnen möchte, will er ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim SV Glehn leisten. Der Fußball steht dort im Mittelpunkt. "Dabei bin ich eigentlich Basketballer", erzählt Nick Rödiger. Doch Sport ist Sport - und der 19-Jährige sucht eine neue Herausforderung.

Der Glehner weiß, dass das FSJ beim SV Glehn kein Kinderspiel ist und dass viel Arbeit auf ihn wartet. "Ich freue mich aber auf die Arbeit mit den Kindern", betont der Abiturient, der jetzt in die Fußstapfen seines Vorgängers Fabio Fusaro aus Mönchengladbach tritt.

Der Deutsch-Italiener wurde bereits Ende Juni verabschiedet. Er sagt: "Das Jahr hat mir geholfen, mich beruflich zu orientieren." Ursprünglich wollte er auf Grundschullehramt studieren. Jetzt hat sich der 20-Jährige doch für ein duales Studium bei der Polizei entschieden. "Die Vereinsmitglieder und die Kinder der Grundschule sind mir sehr ans Herz gewachsen. Da fällt der Abschied schon schwer." Fabio Fusaro wünscht Nick Rödiger für die Arbeit beim SV Glehn viel Erfolg.

Tatsächlich sind Rödigers Aufgabenbereiche dort recht umfangreich. So trainiert er nicht nur Kinder im Fußballspielen, sondern unterstützt auch die Lehrkräfte der Glehner Grundschule, mit der der SV kooperiert, im Sportunterricht und leitet eine Mädchenfußball-AG. Aus dieser Kooperation war vor sechs Jahren überhaupt erst die Idee entstanden, den Freiwilligendienst beim SV Glehn anzubieten. Seit Pfingsten bereitet sich der 19-Jährige auf seinen Einsatz vor. Er hat bereits erste Trainer-Ausbildungen hinter sich und wird in den nächsten Monaten an weiteren Fortbildungsmaßnahmen teilnehmen. "Der Fußballverband Mittelrhein hat angeboten, Rödiger in sein Team aufzunehmen. Das bedeutet, dass er in der Sportschule Hennef an 15 Bildungstagen rein fußballspezifisch ausgebildet wird", erklärt SV-Jugendleiter Norbert Jurczyk. Bislang hatte der Landessportbund seine Seminare eher allgemeinsportlich ausgerichtet.

Der Jugendleiter spricht mit Blick auf das FSJ von einer "Erfolgsgeschichte": "Inzwischen sind die jungen Erwachsenen gar nicht mehr aus unserem Klub wegzudenken." Arbeit genug gibt es jedenfalls für Nick Rödiger, der aus einer überaus sportlichen Familie stammt. Seine Zwillingsbrüder Phil und Lucas spielen in der Glehner A-Jugend, seine Schwester Mara trägt die Kapitänsbinde bei den U15-Mädchen. Und auch sein Vater Jürgen hat im fortgeschrittenen Alter noch den Weg zu den "Alten Herren" des SV gefunden.

Nick Rödiger, der in Vollzeit für den Verein arbeiten und dafür ein monatliches Taschengeld von 300 Euro erhalten wird, wird jetzt neben seiner Arbeit für die Grundschule in insgesamt vier Glehner Jugendteams als Trainer mitarbeiten und den Mannschaften zum Erfolg verhelfen. "Außerdem kümmere ich mich ab sofort um den Internetauftritt des Vereins", erzählt der Abiturient.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Erfolg mit Freiwilligendienst beim SV Glehn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.