| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Feurig-fröhliche Show im Alten Brauhaus Vennen

Korschenbroich. 35 Jahre lang leitete Günter Nuth Einsätze bei der Düsseldorfer Feuerwehr, seit fünf Jahren ist er als Kabarettist unterwegs. Seine Premiere feierte er damals in der Traditionsgaststätte "Im Alten Brauhaus Vennen" in Liedberg - und kehrte jetzt mit seinem zweiten Soloprogramm zurück. Zwei Stunden lang präsentierte er "Feuer und Schweiß!" mehr als 100 begeisterten Zuschauern.

Als Einstieg veranstaltete der ehemalige Feuerwehrmann eine humorvolle Brandschutzübung, danach ging die Blaulicht-Show los. Zeitweise unterstützte ihn das Publikum dabei, etwa bei einer dramatischen Einsatzschilderung, bei der die Zuhörer ein Martinshorn nachahmten. Traditionell ließ Nuth kein Thema aus - das Essverhalten der Einsatzkräfte wurde genauso aufs Korn genommen wie das Scheitern von Feuerwehrmännern beim Einfangen von Wildschweinen oder die Leiden einer Frau, die mit einem Retter liiert ist, der ständig mit einer Löschdecke hinter ihr steht. Viel gelacht wurde auch bei den Schilderungen der seltsamen Begegnungen mit Patienten, die sich im Treppenhaus am Geländer festhalten oder sich mit Schnupfen vom Rettungswagen ins Krankenhaus transportieren lassen wollen.

Bei einer Erste Hilfe-Übung bat Nuth einen Freiwilligen auf die Bühne - zufälligerweise den Wehrführer der Korschenbroicher Feuerwehr, Franz Baum. Die beiden mussten einer aufblasbaren Puppe bei der Geburt helfen, und taten das bravourös, bis schließlich unter großem Applaus ein quietschendes Huhn zum Vorschein kam. Auch die anderen Zuhörer waren immer wieder Teil der Show, sangen mit, winkten und stellten Flammen dar.

So viel Begeisterung wurde vom Kabarettisten denn auch mit zwei Zugaben und dem schon legendären erotischen Tanz an der Feuerwehr-Rutschstange belohnt.

(kess)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Feurig-fröhliche Show im Alten Brauhaus Vennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.