| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Flüchtlinge bedanken sich für Gastfreundschaft

Korschenbroich. Die Vorkommnisse in der Silvesternacht in Köln und die darauf folgenden Diskussionen beschäftigen auch die Flüchtlinge in Korschenbroich. Dichtes Gedränge herrschte gestern im Konferenzraum von Bürgermeister Marc Venten. 15 Flüchtlinge waren gekommen, um sich für die Gastfreundschaft zu bedanken. Stadtweit leben aktuell 730 Flüchtlinge. Die Gruppe überreichte Venten eine Liste mit Unterschriften. Der Anlass: die Vorkommnisse von Köln. "Das ist eine große Geste der bei uns lebenden Flüchtlinge", sagte Venten.

Er wird den Brief an den Stadtrat weiterleiten. Darin heißt es: "Sie haben uns aufgenommen, weil wir in großer Not sind. Wir sind voller Dankbarkeit, Achtung und Respekt vor der Gesellschaft und ihren Werten, die uns ein Leben in Frieden und Sicherheit ermöglicht. Die Vorkommnisse der Silvesternacht erfüllen uns mit Abscheu und Scham. Wir verurteilen diese schrecklichen Taten aufs Schärfste." Und weiter: "Wir werden unseren Teil dazu beitragen, dass wir in dieser Gesellschaft leben können."

(-wi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Flüchtlinge bedanken sich für Gastfreundschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.